BAG meldet 5981 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

tl, sda

17.11.2021 - 13:31

Die Auffrischimpfung - sogenannter Booster - rückt in den Blick der früh Geimpften (Bild aus dem Impfdorf in Zürich).
Keystone

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 5981 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 10 neue Todesfälle und 93 neue Spitaleintritte.

tl, sda

17.11.2021 - 13:31

Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner wurden in den vergangenen zwei Wochen 527,96 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die Reproduktionszahl R, die angibt, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, lag am 5. November bei 1,32.

Die Auslastung der Intensivstationen in den Spitälern beträgt zurzeit 76,2 Prozent. 16,3 Prozent der verfügbaren Betten werden von Covid-19-Patienten belegt.

Insgesamt erhielt die Armeeapotheke als Logistikzentrale bislang 13'453'425 Impfdosen. Davon wurden bis Mittwochmorgen 11'458'745 Dosen verabreicht. 65,02 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz sind vollständig geimpft. Das ist eine der tiefsten Impfquoten in ganz Europa.

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem BAG 44'520 neue Corona-Tests gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in der Schweiz und in Liechtenstein 12'243'862 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, wie das BAG weiter mitteilte. Insgesamt gab es 929'052 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus.

34'545 Personen mussten bisher wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung belief sich auf 10'974.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich nach Angaben des BAG 24'413 Menschen in Isolation und 16'959 Menschen in Quarantäne.

tl, sda