Belarus wirft Ukraine Verletzung seines Luftraums vor

AP

5.12.2021

Ein ukrainischer Soldat an der Frontlinie zu den prorussischen Rebellen. Foto: Andriy Dubchak/ap/dpa
Ein ukrainischer Soldat an der Frontlinie zu den prorussischen Rebellen.
Bild: Andriy Dubchak/ap/dpa

Belarus wirft der Ukraine eine Verletzung seines Luftraums vorgeworfen. Die Ukraine weist die Angaben entschieden zurück.

AP

5.12.2021

Belarus hat der Ukraine am Sonntag eine Verletzung seines Luftraums vorgeworfen. Das Verteidigungsministerium in Minsk teilte mit, der ukrainische Militärattaché sei einbestellt worden, um formal gegen den Flug eines Hubschraubers zu protestieren, der am Samstag einen Kilometer weit in den belarussischen Luftraum hineingeflogen sei. Die Ukraine wies die Angaben entschieden zurück.

Belarus sieht potenzielle Sicherheitsbedrohung

Der ukrainische Grenzschutz widersprach der Erklärung aus Minsk und teilte mit, Hubschrauber- und Drohnenflüge in dem Gebiet seien Teil der Bemühungen, den Schutz der mehr als 1000 Kilometer langen Grenze des Landes zu Belarus zu verstärken. Die Ukraine begann Manöver mit 8000 Soldaten, um die Abwehr potenzieller Bedrohungen durch das Nachbarland zu trainieren. Belarus teilte mit, es betrachte die Übungen zusammen mit zunehmenden Verletzungen des belarussischen Luftraums durch ukrainische Flugzeuge und einer «vorwurfsvollen Rhetorik» Kiews als eine potenzielle Sicherheitsbedrohung.

Die Beziehungen zwischen der Ukraine und Belarus haben sich zuletzt verschlechter. Die Ukraine und der Westen befürchten, dass Russland in die Ukraine einmarschieren könnte. Ukrainische Vertreter erklärten, Russland, ein Verbündeter von Belarus, könnte das belarussische Territorium für einen Angriff auf die Ukraine nutzen. Russland bestreitet einen solchen Plan.