Bischofsweihe in Chur findet nur in kleinem Kreis statt

lm, sda

24.2.2021 - 11:23

Joseph Bonnemain wird am 19. März in Chur zum Bischof geweiht. Zur Feier ist wegen der Corona-Pandemie nur ein kleiner Personenkreis zugelassen.
Keystone

Die Weihe und Amtseinsetzung des neuen Bischofs von Chur, Joseph Bonnemain, findet am 19. März in der Churer Kathedrale statt. Wegen der Corona-Pandemie wird der feierliche Anlass nur mit einer beschränkten Anzahl von 50 Personen durchgeführt.

Die Weihe wird per Livestream übertragen. Den Link dazu will das Bistum auf seiner Homepage zu gegebener Zeit mitteilten, wie es am Mittwoch bekannt gab. Die Bischofsweihe vollzieht Kardinal Kurt Koch. Ihm assistieren Bischof Peter Bürcher, Apostolischer Administrator des Bistums Chur, sowie Felix Gmür, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz.

An der Feier in der Kathedrale St. Mariä Himmelfahrt nimmt wegen der geltenden Pandemie-Vorschriften lediglich ein kleiner Kreis von 50 Personen teil. Eingeladen sind gemäss Bistum Vertreterinnen und Vertreter der Regierungen, von Diözesen, kirchlichen Institutionen, staatskirchlichen Organen, von anderen Kirchen- und Religionsgemeinschaften sowie «des ganzen Volkes im Bistum Chur». Die betreffenden Personen hätten eine persönliche Einladung erhalten, hiess es.

Wegen der Corona-Pandemie wird es vorerst auch keinen Medientermin mit dem neuen Churer Bischof geben. Joseph Bonnemain werde zu einem späteren Zeitpunkt mit den Medien kommunizieren, schrieb das Bistum.

Zurück zur Startseite

lm, sda