Politik

Eine Tote bei Busunfall mit ukrainischen Flüchtlingen in Italien

SDA

13.3.2022 - 12:57

HANDOUT - Der Bus mit etwa 50 ukrainischen Flüchtlingen an Bord ist am Sonntag in der Morgendämmerung in Norditalien umgestürzt. Foto: -/Polizia di Stato/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Keystone

In Italien ist ein Reisebus mit rund 20 Flüchtlingen aus der Ukraine auf der Autobahn verunglückt, wobei eine Frau starb. Der Bus kam am Sonntagmorgen auf der A14 bei Cesena nahe der Adriaküste aus zunächst ungeklärter Ursache von der Strasse ab und kippte auf die Seite, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Todesopfer handelt es sich um eine 32 Jahre alte Frau aus der Ukraine, die an Bord des Busses eingeklemmt wurde und ihren Verletzungen erlag.

SDA

13.3.2022 - 12:57

Weitere fünf Insassen wurden verletzt, allerdings nicht schwer, wie die Polizei präzisierte. Unter den rund 20 Reisenden waren auch einige Kinder. An den Bergungsarbeiten war die Feuerwehr beteiligt, die den Bus am Strassenrand mit zwei Spezialkränen wieder aufrichtete.

Der Bus mit ukrainischem Kennzeichen war in dem osteuropäischen Land losgefahren und hatte als Ziel Pescara in den Abruzzen. Hinter der Windschutzscheibe stand ein Schild mit der Aufschrift «Sonderfahrt» auf Ukrainisch, wie auf Bildern des Unfalls zu sehen war.

SDA