Elfjährige in Österreich von Schneepflug verschüttet

dpa/tpfi

15.1.2021

Ein Schneepflug befreit eine Strasse im Dorf Goeschenen im Kanton Uri bei starkem Schneefall, am Donnerstag, 14. Januar 2021. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Das verschüttete Mädchen hatte sich aus einem Schneehaufen bei einer Einfahrt ein Iglu gebaut. (Symbolbild)
Bild: Keystone

Beim Spielen im Schnee ist ein elfjähriges Mädchen im österreichischen Lustenau (Vorarlberg) von einem Schneepflug verschüttet worden. Das Kind sei kurze Zeit später mit leichten Verletzungen aus einem Schneehaufen ausgegraben und in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Zuvor hatte das Kind am Freitagnachmittag an einem Schneehaufen bei einer Einfahrt einen Iglu gebaut, während Schneeräumungen in der Strasse stattfanden, wie es hiess. Der Fahrer des Schneeräumfahrzeugs habe die Elfjährige vermutlich übersehen, die Schneemasse an der Einfahrt zum vorhandenen Schneehaufen geschoben und dabei wohl das Mädchen verschüttet. Später habe die Schwester die Polizei alarmiert und das Kind als vermisst gemeldet. Die Beamten gruben das Mädchen schliesslich «unter großer Anstrengung» aus.

Zurück zur Startseite