Valeriia (9) tot aufgefunden Ermittler suchen zwei Männer – Familie unter Polizeischutz

dmu

13.6.2024

Bei der Suche nach der vermissten neunjährigen Valeriia hat die Polizei am Dienstag im sächsischen Döbeln eine Leiche gefunden.
Bei der Suche nach der vermissten neunjährigen Valeriia hat die Polizei am Dienstag im sächsischen Döbeln eine Leiche gefunden.
Keystone/Robert Michael

Wer tötete Valeriia? Gemäss einem Medienbericht verfolgen die Ermittler die Spur von zwei Tatverdächtigen. Die Familie der Neunjährigen steht derweil unter Polizeischutz.

dmu

13.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Zwei Tage nach dem Fund der Leiche der neunjährigen Valeriia geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus.
  • Zur Täterschaft machte die Polizei noch keine Angaben. Gemäss einem Medienbericht suchen die Beamten nach zwei Männern.
  • Die Familie von Valeriia steht derweil unter Polizeischutz.

Die Familie der im sächsischen Döbeln getöteten neunjährigen Valeriia steht laut «Bild» unter Polizeischutz. Die Polizei wies jedoch darauf hin, dass dies zu ihrem Schutz sei und nicht als Misstrauen gegenüber den engsten Hinterbliebenen verstanden werden soll.

Auch am zweiten Tag nach dem Fund der Leiche in einem Wald bei Döbeln dauert die Suche nach der Täterschaft weiter an. Dazu würden Spuren gesucht, Zeugen vernommen und Aussagen ausgewertet, sagte Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart am Donnerstag zu verschiedenen Medien.

Laut der Polizei werde wegen eines Tötungsdelikts ermittelt. Das Mädchen sei Opfer eines Verbrechens geworden. Hinweise auf ein Sexualdelikt gebe es indes nicht.

Zwei Tatverdächtige

Zu möglichen Tatverdächtigen hüllt sich die Polizei bislang in Schweigen. Recherchen der «Bild» zufolge haben die Ermittler aber zwei Männer im Visier: den Ex-Freund von Valeriias Mutter und ein Mitte-50-Jähriger, der Valeriias Mutter zuvor gestalkt haben soll.

Der Ex-Freund solle sich in Tschechien aufhalten und habe die Mutter am Vormittag von Valeriias Verschwinden kontaktiert. Sein Handy soll in einer Funkzelle in Döbeln eingeloggt gewesen und er von der Überwachungskamera eines Nachbarhauses gefilmt worden sein.

Die Staatsanwaltschaft wollte auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur dazu nichts sagen.

Der leblose Körper von Valeriia war den Angaben am Mittwoch zufolge in einem Wald zwischen dem Rossweiner Ortsteil Mahlitzsch und dem Döbelner Ortsteil Hermsdorf im Landkreis Mittelsachsen gefunden worden.

Zuletzt war die Neunjährige gesehen worden, als sie sich auf den Weg zur Schule machte. Doch dort war sie nie angekommen. Laut einem Bericht der «Bild» will ein Mitschüler, der an dem Tag zu spät zur Schule kam, das Mädchen gegen 9:20 Uhr vor der Schule gesehen haben. Wahrscheinlich habe sie dort auf jemanden gewartet. Die Ermittler seien diesem Hinweis nachgegangen und hätten den Bereich mit Hunden abgesucht – allerdings ohne Erfolg, erklärte eine Polizeisprecherin.