Gegen 500 Personen an Demo gegen Masken an Berner Schulen

zc, sda

10.1.2022 - 20:20

Gegen 500 Personen haben am Montagabend in Bern gegen die Maskenpflicht ab der ersten Klasse an den Berner Schulen demonstriert. Der Umzug mit vielen Kindern führte vom Rathausplatz in der Altstadt bis auf den Bundesplatz.
Keystone

Gegen 500 Personen haben am Montagabend in Bern gegen die Maskenpflicht ab der ersten Klasse an den Berner Schulen demonstriert. Der Umzug mit vielen Kindern führte vom Rathausplatz in der Altstadt bis auf den Bundesplatz.

zc, sda

10.1.2022 - 20:20

In den sozialen Medien war zu einem «Familienausflug Bern» aufgerufen worden. Ziel sei es, ein friedliches Zeichen gegen die Spaltung der Gesellschaft zu setzen. «Wir wollen keine Maske ab der ersten Klasse», hiess es in dem Aufruf. An der Kundgebung wurde allgemein Kritik an den geltenden Corona-Massnahmen laut

Die Schulen rücken immer stärker ins Zentrum der Kritik der Massnahmengegner. Am Samstag demonstrierten in Bellinzona TI rund 400 Menschen gegen die Maskentragpflicht für Kinder an den Tessiner Grundschulen, die seit Montag gilt.

Am Sonntag versammelten sich in Tavannes im Berner Jura rund 500 bis 600 Menschen mit dem gleichen Anliegen. Im Kanton Bern müssen die Schulkinder seit diesem Montag schon ab der ersten Klasse eine Maske tragen. Zuvor galt die Maskenpflicht ab der fünften Klasse.

In Sitten protestierten am Sonntagabend Eltern gegen die Maskenpflicht in den Schulen, indem sie rund zwanzig maskierte Teddybären vor dem Regierungsgebäude niederlegten. Die Teddybären wurden am Montagmorgen rasch entfernt. Jean-Philippe Lonfat, Chef der Dienststelle für Unterrichtswesen, erklärte am Montag auf Anfrage, das Maskentragen sei die am wenigsten schlechte Lösung, um Schulschliessungen zu vermeiden.

zc, sda