Guterres: Israel-Einigung wahrt Hoffnung auf Lösung des Konflikts

SDA

16.9.2020 - 23:07

ARCHIV – UN-Generalsekretär Antonio Guterres spricht während der Münchner Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof. Foto: Matthias Balk/dpa
Source: Keystone/dpa/Matthias Balk

Die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zweier Golfstaaten zu Israel wahrt nach Einschätzung von UN-Generalsekretär António Guterres die Hoffnung auf eine Lösung des Nahostkonflikts.

Die Einigung zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain sowie Israel habe einen wichtigen Effekt, sagte Guterres am Mittwoch in New York. «Und das war die Aussetzung der Annektierung besetzten Gebietes.»

Damit spielte er auf den vorläufigen Verzicht Israels im Gegenzug zu diplomatischen Beziehungen an, sich palästinensische Gebiete im besetzten Westjordanland einzuverleiben. Eine Annektierung hätte dramatische Folgen für Frieden und Sicherheit in der Region gehabt, so Guterres. Nun komme es darauf an, den Dialog zwischen Palästinensern und Israelis neu zu starten, um zu einer Zwei-Staaten-Lösung zu kommen.

Die Aussenminister aus den Emiraten und Bahrain sowie Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatten am Dienstag in Washington die Aufnahme diplomatischer Beziehungen besiegelt. Die Golfstaaten versprechen sich wirtschaftliche Vorteile, schmieden aber mit Israel vor allem eine Allianz gegen den Iran.

Zurück zur Startseite