Forschung

Kampagne «Stick to Science» übermittelt Brief an EU-Kommission

bs, sda

23.6.2022 - 10:08

Die Kampagne "Stick to Science" hat einen offenen Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geschickt. Darin bitten die Initianten um eine schnelle Assoziierung der Schweiz und des Vereinigten Königreichs am EU-Forschungsprogramm "Horizon Europe". (Symbolbild)
Keystone

Die Kampagne «Stick to Science» hat einen offenen Brief an die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geschickt. Darin bitten die Forschenden um Hilfe bei der Assoziierung der Schweiz und Grossbritanniens am EU-Forschungsprogramm «Horizon Europe».

bs, sda

23.6.2022 - 10:08

Man wende sich im Namen jener 5600 Forschenden und Forschungsorganisationen an die EU-Kommissionspräsidentin, welche die «Stick to Science»-Kampagne unterzeichnet hatten, schreiben die Initianten der Kampagne in ihrem am Donnerstag publizieren Brief.

Angesichts der zu bewältigenden Herausforderungen wie etwa Klimawandel oder künftige Pandemien «müssen wir zusammenarbeiten», heisst es weiter. Doch die Verzögerung der Assoziierung der Schweiz und des Vereinigten Königreichs an «Horizon Europe» könne derzeit nur auf höchster EU-Verantwortungsebene gelöst werden, schreiben die Initianten in einer Mitteilung.

Im Brief heisst es in Anspielung auf das aktuell angespannte Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU: «Politische Beziehungen können heilen», aber die Auswirkungen bei der Forschung werde man Jahrzehnte später spüren.

Das Schreiben unterzeichnet haben die Präsidenten der sechs Trägerinstitutionen der Kampagne. Dazu gehören die beiden ETH und der ETH-Rat, die 1660 gegründete Royal Society, Universities UK und die Stiftung Wellcome, die wissenschaftliche Projekte zu Gesundheitsfragen fördert.

bs, sda