Frankreich

Linker Mélenchon: Macron bei den Parlamentswahlen noch zu schlagen

SDA

24.4.2022 - 21:00

ARCHIV - Jean-Luc Melenchon, Parteichef der französischen Linkspartei La France Insoumise («Das unbeugsame Frankreich»). Foto: Thibault Camus/AP/dpa
Keystone

Der gescheiterte linke Präsidentschaftsanwärter Jean-Luc Mélenchon will dem laut Hochrechnungen wiedergewählten Liberalen Emmanuel Macron bei den anstehenden Parlamentswahlen eine Niederlage zufügen. «Resigniert nicht!», rief er am Sonntagabend in einer Online-Ansprache seinen Anhängern zu. «Im Gegenteil: Werdet aktiv! (...) Eine andere Welt ist noch möglich», sagte er mit Blick auf die Wahlen im Juni. Dann sollten Linkswähler den Abgeordneten ihres Lagers eine Mehrheit verschaffen. «Die dritte Wahlrunde beginnt heute Abend. Ihr könnt Macron schlagen», sagte Mélenchon. Macrons «präsidielle Monarchie» habe nur aus Mangel an Alternativen überlebt. Mélenchon hatte in der ersten Wahlrunde mit mehr als 20 Prozent den dritten Platz hinter Macron und der Rechten Marine Le Pen erreicht.

SDA

24.4.2022 - 21:00

SDA