Neue Aufnahmen

Satellitenbilder zeigen Zerstörungen nördlich von Kiew

uri

3.3.2022

This satellite image provided by Maxar Technologies shows destroyed bridge and homes in Chernihiv, Ukraine on Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Maxar Technologies hat am 3. März 2022 diese Aufnahme veröffentlicht. Es zeigt eine durch einen russischen Angriff zerstörte Brücke und Häuser am 28. Februar 2022. 
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP

Desinformation und widersprüchliche Angaben vernebeln den Blick in die Ukraine. Derzeit verhindert zudem eine Wolkendecke Einsichten von oben. Satellitenbilder von Montag zeigen verheerende Schäden.

uri

3.3.2022

Das auf Satellitenbilder spezialisierte US-Unternehmen Maxar Technologies hat heute weitere Bilder aus der Ukraine veröffentlicht, die Zerstörungen durch russische Angriffe in der Ukraine dokumentieren. Diese und bereits in den letzten Tagen veröffentlichte Bilder wurden am 28. Februar aufgenommen. Seither hindert eine dichte Wolkendecke Satelliten an der Erdbeobachtung in der Region, berichtet der US-Sender CNN. 

Auf einem Bild aus Tschernihiw – einer rund 140 Kilometer nördlich von Kiew gelegenen Grossstadt mit rund 300'000 Einwohnern – sind zerstörte Wohnhäuser und eine eingestürzte Strassenbrücke zu sehen (siehe oben). Das untenstehende Bild zeigt eine zerstörte Fabrik in der Nähe der Stadt.

This satellite image provided by Maxar Technologies shows a close up of destroyed factory building west of Chernihiv, Ukraine on Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Zerstörte Fabrik westlich von Tschernihiw am 28. Februar 2022.
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP

Dieses Bild zeigt brennende Häuser und Bombenkrater auf Feldern im Dorf Rivnopillya in der Oblast Tschernihiw, rund 80 Kilometer nördlich von Kiew.

This satellite image provided by Maxar Technologies shows a closer view of burning homes and impact craters in a field in Rivnopillya, Ukraine on Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Rivnopillya, 28. Februar 2022.
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP

Zerstörte Wohnhäuser und laut CNN verbrannte russische Militärfahrzeuge auf einer Strasse in der Stadt Butscha, in der sich der Antonow-Werksflughafen befindet. Butscha liegt etwa rund 25 Kilometer nordwestlich von Kiew. Am Sonntag hatten ukrainische Behörden erklärt, sie hätten hier den Vormarsch russischer Einheiten verhindert.

This satellite image provided by Maxar Technologies shows a close up of destroyed military vehicles and homes at a residential area south of Antonov airport in Bucha, Ukraine on Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Butscha, 28. Februar 2022.
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP

Eine zerstörte Strassenbrücke im Dorf Stoyanka, westlich von Kiew. 

This satellite image provided by Maxar Technologies shows bridge damage in Stoyanka, a village west of Kyiv, Ukraine, Monday Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Stoyanka, 28. Februar 2022.
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP

Brennende Häuser und Fahrzeuge eines Militärkonvois auf einer Strasse bei der Stadt Iwankiw in der Oblast Kiew.

This satellite image provided by Maxar Technologies shows part of military convoy and burning homes northwest of Invankiv, Ukraine Monday, Feb. 28, 2022. (Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP)
Iwankiw, 28. Februar 2022.
Bild: Satellite image ©2022 Maxar Technologies via AP