Westen prüft schärfere Sanktionen

Der Ölpreis steigt auf höchsten Stand seit 2008

dpa

7.3.2022 - 10:49

Die Ölpreise haben angesichts der jüngsten Entwicklung im Ukraine-Krieg einen deutlichen Sprung nach oben hingelegt. Zeitweise lag der Preis für ein Barrel Brent bei 139 – so hoch wie seit 2008 nicht mehr.

dpa

7.3.2022 - 10:49

Der Krieg in der Ukraine treibt den Ölpreis weiter in die Höhe. Zeitweise legte der Preis für ein Barrel der Standardmarke Brent am Montag auf den asiatischen Märkten um mehr als zwölf Prozent auf gut 139 Dollar zu. In London lag der Preis bei 127,22 Dollar. Der Preis für US-Erdöl stieg um etwa 10 Dollar auf gut 125 Dollar.

Zuvor hatten russische Streitkräfte ihre Bombardements in der Ukraine fortgesetzt, Waffenstillstandsbemühungen für einzelne Städte scheiterten. Präsident Wladimir Putin stellte den Fortbestand der ukrainischen Staatlichkeit infrage.

In den USA sagte die Repräsentantenhausvorsitzende Nancy Pelosi, die Parlamentskammer arbeite an Gesetzen, die Russland weiter von der Weltwirtschaft isolieren sollten. Dazu gehöre ein Importverbot für russisches Erdöl.

dpa