Papst Franziskus zeigt sich erstmals nach OP öffentlich

AP

11.7.2021

Papst Franziskus auf einem Balkon der Poliklinik.
Papst Franziskus steht auf einem Balkon der Poliklinik, von wo aus er sich an die Gläubigen wandte.
Bild: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Papst Franziskus meldet sich aus dem Krankenhaus -– und appelliert dafür, den Zugang zu guter Gesundheitsversorgung zu erhalten.

AP

11.7.2021

Eine Woche nach seiner Darmoperation hat Papst Franziskus erstmals wieder einen öffentlichen Auftritt absolviert. Der 84-Jährige grüßte am Sonntag vom Balkon im zehnten Stock der Gemelli-Klinik in Rom Gläubige und bedankte sich Gebete. Er habe ihre Nähe und Unterstützung deutlich gespürt. «Von ganzem Herzen Danke» rief der Papst, dessen Stimme anfangs ein wenig schwach wirkte. Neben ihm standen Kinder, die ebenfalls in der Klinik behandelt werden.

Seine Behandlung sei eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, wie wichtig ein Zugang zu guter Gesundheitsversorgung für alle ist, sagte der Papst. «Wir dürfen diese kostbare Sache nicht verlieren», sagte er und bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Krankenhäusern.

Dem 84-jährigen Franziskus war am 4. Juli in einer dreistündigen Operation die Hälfte des Dickdarms entfernt worden. Grund war laut dem Vatikan eine schwere Darmverengung. Das Kirchenoberhaupt befindet sich den Angaben zufolge auf dem Weg der Besserung.