Russland Ukrainisches Militär will russisches Drohnenlager vernichtet haben

SDA

23.6.2024 - 11:24

ARCHIV - Drohnen gehören zu den wichtigsten Waffen in dem seit mehr als zwei Jahren andauernden russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Foto: Uncredited/ukrin/dpa
ARCHIV - Drohnen gehören zu den wichtigsten Waffen in dem seit mehr als zwei Jahren andauernden russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Foto: Uncredited/ukrin/dpa
Keystone

Das ukrainische Militär hat nach eigenen Angaben militärische Drohnen-Einrichtungen in Russland vernichtet. Satellitenaufnahmen hätten die Zerstörung von Lageranlagen, Trainingsgebäuden und Kontrollpunkten für Drohnen im Gebiet Krasnodar bestätigt, teilte die ukrainische Marine am Sonntag auf ihrem Telegramkanal mit. Die entsprechenden Bilder, die dies belegen sollen, wurden ebenfalls dort veröffentlicht.

23.6.2024 - 11:24

Demnach handelte es sich um einen ukrainischen Drohnenangriff in der Nacht zum Freitag, den das Militär gemeinsam mit dem Geheimdienst SBU gestartet hatte. Das russische Verteidigungsministerium hatte zu dem Zeitpunkt die Abwehr eines grossangelegten Drohnenangriffs auf Gebiete in Südrussland gemeldet. Später bestätigte aber der Gouverneur von Krasnodar, Wanjamin Kondratjew, mehrere Einschläge. Durch die Trümmer abgeschossener Drohnen seien zivile Objekte wie eine Kesselanlage oder eine Ölraffinerie getroffen worden.

Nach Angaben aus Kiew wurden bei dem Angriff auch Ausbilder für den Drohnenkampf und deren Kadetten getötet. Unabhängig lassen sich diese Angaben nicht überprüfen.

Drohnen gehören zu den wichtigsten Waffen in dem seit mehr als zwei Jahren andauernden russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Moskau und Kiew überziehen sich wechselseitig mit Drohnen- und Raketenangriffen. Die Schäden und die Zahl der Opfer auf russischem Boden stehen aber in keinem Verhältnis zu den weitaus grösseren Zerstörungen der russischen Angriffe.

SDA