Wahl in Katalonien trotz Corona planmässig angelaufen

SDA

14.2.2021 - 13:04

Wahlhelfer kontrollieren unter Beachtung der Corona-Maßnahmen die Dokumente einer Frau, bevor sie ihre Stimme für die katalanischen Regionalwahlen abgibt. Foto: Jordi Boixareu/ZUMA Wire/dpa
Keystone

In der von Spanien losstrebenden Region Katalonien ist die Wahl eines neuen Parlaments trotz hoher Corona-Zahlen am Sonntag planmässig angelaufen.

Befürchtungen, dass viele Wahllokale wegen nicht erschienener Wahlhelfer nicht rechtzeitig bis 10.00 Uhr würden öffnen können, bestätigten sich nicht. Mehr als 99 Prozent der Wahllokale seien ordnungsgemäss eingerichtet, teilten die Behörden am Sonntagvormittag mit. Trotz kühlen Winterwetters mit gelegentlichen Schauern mussten die Wähler vor den Wahllokalen warten, um einzeln eingelassen zu werden. Es wurde eine niedrige Wahlbeteiligung erwartet.

Bis 12.00 Uhr sollten zunächst ältere Bürger und Menschen mit Vorerkrankungen wählen. Anschliessend können bis 19.00 Uhr alle anderen ihre Stimme abgeben. Erst in der letzten Stunde vor 20.00 Uhr sollen Menschen, die sich in Quarantäne befinden oder mit dem Coronavirus infiziert sind, wählen. Dann sollen sich die Wahlhelfer Schutzanzüge überziehen.

Umfragen zufolge wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Befürwortern und Gegnern einer Abspaltung der wirtschaftsstarken Region mit eigener Sprache und Kultur von Spanien erwartet. Die Regierungsbildung könnte schwierig und langwierig werden.

Zurück zur Startseite

SDA