Umfrage-Ergebnisse

Gewinnt der Sohn des Diktators die Präsidenten-Wahl auf den Philippinen?

SDA

14.3.2022 - 14:20

epa09756224 Confetti is released on stage during a campaign rally of presidential candidate Ferdinand 'Bongbong' Marcos Jr. (C), son of the late president Ferdinand Marcos, in Quezon City, Metro Manila, Philippines 14 February 2022. Bongbong Marcos is running for president in the May 2022 national elections amidst criticism that his campaign is an attempt to revive his father's tainted legacy of corruption and human rights violations. EPA/ROLEX DELA PENA
Präsidentschaftskandidat Ferdinand «Bongbong» Marcos Jr., Sohn des verstorbenen ehemaligen  Diktators Ferdinand Marcos hat gute Chancen, zum nächsten Präsidenten der Philippinien gewählt zu werden. 
KEYSTONE

Knapp zwei Monate vor der Präsidentenwahl auf den Philippinen gilt der Sohn des verstorbenen Diktators Ferdinand Marcos einer Umfrage zufolge als klarer Favorit. 

SDA

14.3.2022 - 14:20

Rund 60 Prozent der 2400 Befragten wollten Ferdinand «Bongong» Marcos Jr. wählen, hiess es am Montag in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Pulse Asia. Dahinter lag Vizepräsidentin Leni Robredo mit 15 Prozent. Am 9. Mai wählen die Einwohner des südostasiatischen Inselstaats den Nachfolger des scheidenden Präsidenten Rodrigo Duterte.

Duterte ist wegen seines extrem harten Kampfs gegen Drogenkriminalität sehr umstritten und darf laut Verfassung nicht für eine zweite Amtszeit antreten. Seine Tochter Sara Duterte-Carpio gilt den aktuellen Angaben zufolge mit 43 Prozent als Favoritin für das Vizepräsidentenamt.

Ferdinand (1917-1989) und seine Frau Imelda (92) sollen im Lauf der Jahre Milliarden aus der Staatskasse abgezweigt haben und sich zudem der Korruption und Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht haben. Ferdinand Marcos wurde 1986 gestürzt, und das Paar musste das Land verlassen.

SDA, smi

SDA