13.01.2018 - 13:05, sda

TCS verlegt Arbeitsplätze von Emmen nach Bern

 

4 Bewertungen


In der Region Luzern gehen mehrere Dutzend Arbeitsplätze verloren. Der Touring Club der Schweiz (TCS) verlegt die in Emmen LU angesiedelten administrativen Abteilungen in die Region Bern. Das Angebot in Emmen für die TCS-Mitglieder ist davon nicht betroffen.

TCS-Sprecher Daniel Graf bestätigte auf Anfrage eine Meldung der "Luzerner Zeitung" vom Samstag. Der TCS wolle die administrativen Tätigkeiten und Funktionen des Zentralclubs an den Standorten Bern und Genf bündeln.

Der TCS verfügt über diverse Standorte für die Administration. Dies habe zu Reibungsverlusten bei der Organisation und der Kommunikation geführt, teilte Graf mit. Mit der Zusammenführung könnten die Abläufe beschleunigt werden.

In Bern und in Schönbühl bei Bern arbeiten bereits rund 350 Personen des TCS in administrativen Funktionen. Es dränge sich deswegen eine Zusammenführung im Grossraum Bern auf, erklärte Graf.

Es werden maximal 80 Stellen von Emmen in die Region Bern verlegt. Die genaue Anzahl lasse sich im jetzigen Stadium nicht beziffern, erklärte Graf. Der TCS sei bestrebt, die Stellen mit den bisherigen Mitarbeitern von Emmen besetzt zu behalten.

Der Standortentscheid ist gemäss Graf bereits im September 2017 gefallen. Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten im Grossraum Bern finde frühestens 2020 statt.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität