17.07.2017 - 14:30, sda

Mit Sturmgewehr geschossen: Festgenommener Mann ist geständig

SCHWEIZ POLIZEI HANDSCHELLEN

Handschellen werden zu Uebungszwecken angelegt am "Tag der offenen Tuer" in der Interkantonalen Polizeischule IPH vom Samstag 20. Mai 2017 in Hitzkirch im Kanton Luzern. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Bild: © KEYSTONE / URS FLUEELER

 

8 Bewertungen


Der Schuss, durch den in der Nacht auf Samstag in Ebikon ein Mann verletzt worden war, ist aus einem Sturmgewehr abgegeben worden. Der 34-jährige Schweizer, der nach der Tat festgenommen worden war, habe gestanden, mit einem Sturmgewehr geschossen zu haben, teilte die Luzerner Polizei am Montag mit.

Wie es zu der Schussabgabe gekommen war, ist noch nicht geklärt. Weitere Ermittlungen und Auswertungen von Spuren seien nötig, um den genauen Tatablauf zu eruieren, schreibt die Luzerner Polizei. Ob der Festgenommene rechtmässig im Besitz der Waffe war, ist nach Angaben eines Polizeisprechers Gegenstand der Abklärungen.

Der Schuss war am Freitag um 21.45 Uhr an der Schulhausstrasse abgegeben worden. Ein 21-jähriger Kosovare wurde durch das Projektil getroffen und verletzt. Er wurde in ein Spital überführt. Der Mann befinde sich auf dem Weg zur Besserung, teilte die Polizei mit.

Bilder aus der Schweiz

  • Domat/Ems: Chihuahua vor Polizeiposten totgefahren
  • Achtung, da kommt ein 3,7-Tonnen-Elefant geflogen!
  • Herisau AR: Entsorgungsmulde brannte lichterloh
  • Eröffnung des Verbindungstunnels St. GottHAS

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität