11.01.2017 - 17:21, sda

Mann kommt bei Brand im freiburgischen Romont ums Leben

 

2 Bewertungen


Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Romont FR ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Die weiteren elf Bewohner der Liegenschaft konnten von der Feuerwehr unverletzt evakuiert werden.

Mehrere Personen mussten über Feuerwehrleitern aus dem Haus steigen, da das Treppenhaus voller Rauch war, wie die Freiburger Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Der Brand war in den frühen Morgenstunden in dem von Mehrfamilienhäusern geprägten Quartier "Pré-de-la-Grange" am Ortsrand von Romont ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil aus einer Wohnung im ersten Stock einer Liegenschaft starker Rauch drang.

Beim Eintreffen der Wehrdienste stand die Wohnung bereits in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Im Innern stiessen die Feuerwehrleute auf die Leiche des Bewohners, ein Mann in den Siebzigern. Die näheren Umstände des Todesfalls und die Brandursache sind noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Die unverletzt aus dem Haus geborgenen Bewohner konnten im Verlauf des Nachmittags wieder zurück in ihre Wohnungen.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität