19.06.2017 - 16:03, sda

Vierjähriger am Steuer - Motorboot stösst mit Fähre zusammen

 

4 Bewertungen


Am Samstagnachmittag ist in Romanshorn ein Motorboot mit der Fähre zusammengestossen. Der vierjährige Sohn des Bootmieters hatte in die falsche Richtung gesteuert.

Kurz nach 14.30 Uhr war ein 42-jähriger Mann mit seinem vierjährigen Sohn in einem gemieteten Motorboot mehrere hundert Meter vor dem Hafen Romanshorn auf dem Bodensee unterwegs.

Dann habe der Vater seinen Sohn ans Steuer gelassen, teilte die Thurgauer Polizei am Montag mit. Nach einer Richtungsänderung befand sich das Boot plötzlich in der Fahrrinne der auslaufenden Fähre.

Das Eingreifen des Vaters kam zu spät. Ein Wendemanöver glückte nicht mehr. Auch der Fahrstopp durch den Kapitän der Fähre konnte einen Zusammenstoss nicht mehr verhindern.

Vater und Sohn wurden bei der Kollision leicht verletzt und begaben sich danach selbständig in ärztliche Behandlung. Am Motorboot entstand Sachschaden in der Höhe von rund 3000 Franken.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität