Sarah Lombardi: «Manchmal will man einfach nur Sarah sein»

17.1.2020 - 08:47, dpa

Sarah Lombardi will ihre Privatsphäre schützen. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/ZB
Source: Gerald Matzka

Der Spagat zwischen Öffentlichkeit und Privatleben ist nicht immer ganz einfach. Auch Sarah Lombardi will nicht 24 Stunden lang ein Promi sein.

Popmusikerin Sarah Lombardi (27) sieht andauernde Gerüchte über ihr Privatleben mit gemischten Gefühlen.

«Es ist natürlich schon schön, wenn man weiss, dass sich viele Menschen für einen interessieren», sagte Lombardi der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Aber: «Manchmal will man einfach nur Sarah sein. Ich bin nicht immer nur die, die in der Öffentlichkeit steht. Ich bin halt einfach auch Sarah.»

Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Roberto Ostuni Ende 2019 gab es immer wieder Gerüchte um einen neuen Partner. «Ich habe gelernt, gewisse Dinge privat zu behalten und fahre damit ganz gut», erklärte Lombardi.

In den vergangenen Monaten zeigte sich die Kölnerin häufig mit ihrem Tanzpartner aus der Show «Dancing on Ice», Joti Polizoakis, in der Öffentlichkeit. Lombardi nennt ihn ihren «besten Freund». «Klar wird darüber dann immer spekuliert. Aber darüber macht man sich irgendwann keine Gedanken mehr.»

Die 27-Jährige belegte 2011 bei der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» den zweiten Platz und heiratete zwei Jahre später ihren Mitfinalisten Pietro Lombardi. Die beiden haben Sohn Alessio zusammen und trennten sich 2016.

Sarah Lombardi auf Instagram

Zurück zur Startseite