153 statt 80 km/h Briten rasen mit Sportwagen über Flüela – Ausweis weg

zis

11.7.2024

Die Briten waren unter anderem mit diesem Auto unterwegs.
Die Briten waren unter anderem mit diesem Auto unterwegs.
Kapo GR

Zwei Briten sind am Mittwoch mit ihren Sportflitzern über den Flüela gerast. Ihren Ausweis sind sie für die Schweiz los, sie müssen sich vor der Justiz verantworten.

zis

11.7.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Zwei Briten sind am Mittwoch mit ihren Sportflitzern über den Flüela gerast.
  • Ihren Ausweis sind sie für die Schweiz los, sie müssen sich vor der Justiz verantworten.

Am Mittwochvormittag hat die Kantonspolizei Graubünden am Flüelapass eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurden zwei Fahrzeuglenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit erfasst.

Die beiden Fahrzeuglenker, ein 62-jähriger sowie ein 30-jähriger Brite, fuhren kurz nach 11 Uhr vom Flüelahospiz kommend talwärts in Richtung Susch. Bei der Örtlichkeit Röven wurden die beiden Sportwagen mit einer Geschwindigkeit von 153 km/h durch das Lasermessgerät erfasst. Nach Abzug der vorgeschriebenen Toleranz ergibt es eine Nettogeschwindigkeit von 148 km/h.

An besagter Örtlichkeit gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Die beiden britischen Führerausweise wurden durch die Kantonspolizei Graubünden für die Schweiz auf der Stelle aberkannt. Die beiden Männer haben sich nun vor der Justiz zu verantworten.