App verfügbar – das Zertifikat kannst du aber noch nicht herunterladen

tafu

7.6.2021

Das Covid-Zertfikat kann mit einen zweiten App auf Echtheit überprüft werden.
Das Covid-Zertifikat kann mit einer zweiten App auf Echtheit überprüft werden.
BAG

Leichter reisen und Veranstaltungen besuchen: Seit heute ist die App «Covid Certificate» verfügbar und startet in die Testphase. Auf das Zertifikat musst du allerdings noch warten.

tafu

7.6.2021

Seit Freitag wissen die Schweizerinnen und Schweizer, wo es mit dem Covid-Zertifikat hingehen soll, nun ist immerhin schon die entsprechende App verfügbar. Im App-Store von Apple kann «Covid Certificate» bereits kostenlos heruntergeladen werden, in Googles Play-Store war sie zuletzt allerdings noch nicht zu finden, was sich aber wohl bald ändern dürfte.

Nach dem Download kann der QR-Code auf dem Covid-Zertifikat für Genesene, Geimpfte und Getestete mit der Kamera gescannt und auf dem Mobilgerät gespeichert werden. Die App zeigt an, wie lange das jeweilige Zertifikat gültig ist und wann es in der Schweiz ablaufen wird. Es ist ausserdem möglich, mehrere Zertifikate abzuspeichern, beispielsweise für Familienangehörige.



Doch auch wenn die App nun verfügbar ist – das Zertifikat selbst ist noch nicht verfügbar. Ab 14. Juni erst sollen zunächst Genesene auf der Website ihres Kantons ein Zertifikat bestellen können. Schrittweise soll dann jeder Bürger eines bekommen können, der genesen, getestet oder geimpft ist. «Der Zeitpunkt der Einführung kann kantonal variieren. Detailinformationen werden schrittweise auf den Webseiten der Kantone aufgeschaltet», heisst es beim Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Dass die Schweizerinnen und Schweizer noch ein wenig Geduld benötigen, betonte auch Ueli Maurer: «An alle, die jetzt ungeduldig auf die Lösung warten: Sie nützt noch nichts, weil sie noch nirgends angewendet wird, weder in der Schweiz noch im Ausland», zitiert die NZZ den Bundesrat.

Bundesrat Alain Berset zeigt sich derweil begeistert ob der Fortschritte, die man bei der Pandemie-Bekämpfung macht. «Wir sind auf Kurs: Die Ansteckungen nehmen stark ab, das Impfen kommt rasch voran», schreibt er am Montag auf Twitter. Dies sei eine gute Ausgangslage für den Austausch mit der Gesundheitsdirektorenkonferenz.