Grenzkontrollen

Deutsche Grenzkontrollen verursachen Staus in Vorarlberg

SDA

16.3.2020 - 13:54

Die am Montag aufgenommenen Kontrollen der deutschen Grenze haben am Vormittag auf der Rheintalautobahn in Vorarlberg einen kilometerlangen Stau verursacht. Auch auf Nebenstrassen gab es Staus, weil auch kleinere Grenzübergänge kontrolliert werden.

Deutschland kontrolliere seine Grenzen seit Montag um acht Uhr. Wer als Ausländer keinen «triftigen Reisegrund» habe, werde aus Österreich nicht mehr nach Deutschland eingelassen, teilte die Vorarlberger Polizei am Montag mit. Für Berufspendler sowie für den gewerblichen und den Güterverkehr blieben die Grenzen aber offen.

Laut Polizei reichte der Stau auf der Rheintalautobahn um kurz nach elf Uhr bis zum Knoten Dornbirn-Süd zurück. Von dort sind es bis zum Pfändertunnel etwa zehn Kilometer. In Fahrtrichtung Deutschland wurde der Pfändertunnel für alle Pkw gesperrt, nur der Güterverkehr durfte ihn passieren. Der Zeitverlust belief sich phasenweise auf mehr als eine Stunde. Die Polizei rät von nicht notwendigen Fahrten ab.

Zurück zur Startseite

SDA