Neue Harley-Davidson Livewire – was für eine (kostspielige) Rakete

Christian Thumshirn

28.7.2019 - 08:00

Neue Harley-Davidson Livewire – was für eine (kostspielige) Rakete

Neue Harley-Davidson Livewire – was für eine (kostspielige) Rakete

Als erster renommierter Töff-Hersteller bringt Harley-Davidson ein Elektro-Motorrad auf den Markt. Ab September wird es auch in der Schweiz erhältlich sein. Wir konnten die aussergewöhnliche Maschine ausführlich testen.

09.01.2020

Als erster renommierter Töff-Hersteller bringt Harley-Davidson ein Elektro-Motorrad auf den Markt. Ab Herbst 2019 wird es auch in der Schweiz erhältlich sein. «Bluewin» konnte die aussergewöhnliche Maschine ausführlich testen.

Portland, Oregon. Fünf Jahre ist es her, dass die Töff-Marke aus Milwaukee – bis dato ausschliesslich bekannt als Hersteller langhubiger Cruiserbikes – beschloss, sich neu zu erfinden. Die Fachwelt reagierte irritert: eine Harley unter Strom?

Nun ist das erste Elektro-Töff serienreif und soll Harley-Davidsons Markenoffenisve «More Roads to Harley-Davidson» rund um den Globus zum Erfolg verhelfen.

Harleys E-Revolution auf zwei Rädern beginnt dabei ähnlich wie im Automobilbereich im Premium-Segment. Die Livewire präsentiert sich überraschend sportlich und geht ab wie eine Rakete, ganz ohne Bollern und Getöse. Auf künstliche Motorgeräusche hat die Easy-Rider-Marke nämlich konsequenterweise verzichtet. Die Ingenieure haben es stattdessen geschafft, die Livewire mit anderen Mitteln zum Leben zu erwecken.

Wie genau, das zeigen wir Ihnen unter anderem in unserem Test-Video.

Die Reise nach Portland, Oregon, erfolgte auf Einladung von Harley-Davidson Schweiz.

Zurück zur Startseite

Bilder des Tages: