Diese neuen Regeln gelten ab heute

lmy

6.12.2021

Eine Frau arbeitet am Abreitsplatz im Buero am Laptop, ihre Schutzmaske liegt auf dem Tisch, fotografiert am 14. Januar 2021 in Zuerich. Per Verordnung des Bundesrates vom 13. Januar 2021 gilt ab Montag, 18. Januar 2021, die Home-Office-Pflicht. Arbeitgeber sind verpflichtet, Home-Office ueberall dort anzuordnen, wo dies aufgrund der Art der Aktivitaet moeglich und mit verhaeltnismaessigem Aufwand umsetzbar ist. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Die Maske darf man im Büro nur noch abziehen, wenn man alleine ist.
KEYSTONE

Ausgedehnte Zertifikats- und Maskenpflicht, Möglichkeit zu 2G: Der Bundesrat hat die Corona-Massnahmen verschärft. Diese Regeln gelten neu ab heute Montag – die Übersicht.

lmy

6.12.2021

Am Freitag hat der Bundesrat die Corona-Massnahmen nach einer kurzen Vernehmlassung moderat verschärft. Während die neuen Einreiseregeln bereits am Samstag in Kraft getreten sind, gelten die anderen Änderungen ab heute Montag.



Die neuen Regeln in der Übersicht:

Zertifikatspflicht

Die Zertifikatspflicht wird ausgedehnt und gilt bei allen öffentlich zugänglichen Veranstaltungen in Innenräumen wie auch bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten von Laien in Innenräumen. Im Freien ist diese ab 300 Personen einzuhalten.

Maskenpflicht

Neu muss auch an Anlässen mit Zertifikatspflicht eine Maske getragen werden. Im Restaurant ist neben dem Zertifikat zusätzlich auch eine Maske vorgeschrieben, solange du nicht an deinem Platz sitzt.

Umfrage
Was hältst du von den verschärften Corona-Massnahmen?

2G

Öffentliche Einrichtungen oder Veranstalter haben die Möglichkeit, eine 2G-Regel einzuführen. Dafür können sie auf die Maskenpflicht verzichten. Diese Regel gilt für alle öffentlichen Einrichtungen mit Zertifikatspflicht und für Veranstaltungen innen und aussen.

Clubs und Restaurants können ihr Lokal von der Masken- und Sitzpflicht befreien. Geimpfte und Genesene können also ohne Maske tanzen und im Stehen trinken. Auch in Restaurants oder Bars entfällt bei 2G die Masken- und Sitzpflicht.



Sicherheit am Arbeitsplatz

Der Bundesrat setzt auf eine dringliche Homeoffice-Empfehlung. Im Büro müssen Masken getragen werden, wenn sich mehrere Mitarbeitende in einem Raum aufhalten. Inwieweit auch Unternehmen die Möglichkeit haben, mit einer 2G-Regel auf Masken zu verzichten, ist noch unklar.

Private Treffen

Im Privaten ändert sich nichts. Der Bundesrat empfiehlt aber dringend, bei Treffen mit mehr als 10 Personen über 16 Jahren ein Zertifikat einzusetzen. Ab 30 Personen ist dies vorgeschrieben. Die Verantwortung für die Kontrolle liegt in der Gruppe, die sich trifft.

Gültigkeit von Tests

Antigen-Schnelltests sind nur noch 24 Stunden ab Probeentnahme gültig, anstatt 48 Stunden wie bis anhin. PCR-Tests sind nach wie vor 72 Stunden gültig.

Die neuen Massnahmen in der Übersicht.
Bundesamt für Gesundheit