Maudet tanzt doch noch vor den FDP-Oberen in Bern an

SDA

28.11.2018 - 15:55

Pierre Maudet hat sich erst gegen eine Aussprache mit der Parteileitung gewehrt, nun ist der umstrittene Genfer Staatsrat doch noch nach Bern gefahren. (Archiv)
Source: Keystone/Peter Schneider

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet ist nach einigem Zaudern der Aufforderung der FDP Schweiz doch gefolgt und nach Bern gefahren. 

Bilder des Fernsehens RTS zeigen, dass Pierre Maudet Anfang Nachmittag doch noch beim Bundeshaus eingetroffen. Seine Agenda habe im kurzfristig nun doch erlaubt, den Vorladungstermin wahrzunehmen, erklärte Maudet im Online-Beitrag des Westschweizer Fernsehens. Am Dienstag hatte es noch geheissen, Maudet ziehe es vor, am Mittwoch an der Sitzung der Genfer Kantonsregierung teilzunehmen.

Nun hat er sich am also doch den Fragen des FDP-Parteivorstandes, gemeinsam mit Alexandre de Senarclens, dem Präsidenten der Genfer Kantonalpartei gestellt. Dieser hat in einem Interview mit der Westschweizer Zeitung «Le Temps» vom Mittwoch angekündigt, die Kantonalpartei werde Maudet nun doch zum Rücktritt auffordern. Ein entsprechendes Schreiben werde am Montag dem 32-köpfigen Direktionskomitee vorgelegt.

Wie das Gespräch verlaufen ist, ist indes noch nicht bekannt: Maudet hat das Bundeshaus nach dem Gespräch eilig verlassen, ohne den Medien eine Auskunft zu erteilen.



Zurück zur Startseite

SDA