Arbeitsmarkt Parlament will wegen Fachkräftemangel Ausländergesetz lockern

sr, sda

5.6.2023 - 17:33

Ausländische Hausärzte mit Schweizer Hochschulabschluss sollen nach dem Willen des Parlaments von einer Ausnahmebewilligung profitieren können. (Archivbild)
Ausländische Hausärzte mit Schweizer Hochschulabschluss sollen nach dem Willen des Parlaments von einer Ausnahmebewilligung profitieren können. (Archivbild)
Keystone

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel wollen die Eidgenössischen Räte das Ausländergesetz lockern. Davon profitieren sollen Personen aus dem Nicht-EU- und Nicht-Efta-Raum, wenn sie einen Schweizer Abschluss auf höherer Bildungsebene aufweisen.

5.6.2023 - 17:33

Nachdem der Nationalrat im März einer Gesetzesvorlage des Bundesrats zustimmte, ist nun auch der Ständerat am Montag auf die Vorlage eingetreten. Sie geht nun für die Detailberatung noch einmal zurück an die vorberatende Ständeratskommission, die wegen verfassungsrechtlicher Bedenken Nicht-Eintreten beantragt hatte.

Gemäss dem vom Bundesrat vorgelegten und vom Nationalrat noch leicht abgeänderten Gesetzesentwurf sollen Personen profitieren, wenn sie in einer Branche mit Fachkräftemangel arbeiten. Auch muss ihre Erwerbstätigkeit «von hohem wissenschaftlichem oder wirtschaftlichem Interesse» für die Schweiz sein.

Im Auge hatten Bundesrat und Nationalrat beispielsweise Informatikerinnen, Techniker oder auch Medizinerinnen.

sr, sda