FDP Kanton Freiburg

Sébastien Dorthe tritt als Parteipräsident zurück

sda

20.1.2022 - 06:11

Sebastien Dorthe, president du PLR Fribourg, parle, lors d'une conference de presse du PLR Fribourg sur la candidature de Didier Castella pour l'election complementaire du Conseil d'Etat fribourgeois, ce vendredi, 19 janvier 2018, au bord des pistes de la Berra a La Roche. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
«Die Politik ist ein Rad, das nie aufhört, sich zu drehen. Man kann sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen», kommentierte Sébastien Dorthe seinen Rücktritt als Präsident der FDP Freiburg.
KEYSTONE

Sébastien Dorthe hat am Mittwoch mitgeteilt er werde nach Ablauf seiner fünfjährigen Amtszeit als Präsident der Freiburger FDP zurücktreten.

sda

20.1.2022 - 06:11

Die Partei werde aufgefordert, Kandidaten für seine Nachfolge zu nominieren, war im Versammlungsprotokoll der Kantonalpartei zu lesen.

«Die Politik ist ein Rad, das nie aufhört, sich zu drehen. Man kann sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen», kommentierte Sébastien Dorthe auf den Seiten der Tageszeitung Le Temps. Es sei gut für die Partei «dass angesichts der Wahlen 2023 frisches Blut injiziert» werde.

Vor seiner Wahl zum Präsidenten im Jahr 2017 leitete Rechtsanwalt Dorthe seit 2013 die Sektion Saane-Land der Partei. Zudem war er bei den eidgenössischen Wahlen 2015 Wahlkampfleiter des Freiburger Nationalrats Jacques Bourgeois.

sda