Achtung Stau

Hier gibt's viel Verkehr während der Sportferien

mmi

25.1.2023

Der Hondrichtunnel bei Spiez ist ein Nadelöhr für Wintersportler*innen. Die Autobahn führt zum Autoverlad Lötschberg und zu den Skigebieten in den Berner sowie Walliser Alpen. 
Der Hondrichtunnel bei Spiez ist ein Nadelöhr für Wintersportler*innen. Die Autobahn führt zum Autoverlad Lötschberg und zu den Skigebieten in den Berner sowie Walliser Alpen. 
Keystone

Mit dem Auto in die Skiferien ist nach wie vor beliebt. Für die bevorstehenden Sportferien rechnet das Bundesamt für Strassen Astra mit mehr Verkehr. Eine Übersicht.

mmi

25.1.2023

Im Februar sind Sportferien. Wer mit dem Auto verreist, muss sich laut dem Bundesamt für Strassen Astra in Geduld üben. In einer am Dienstag publizierten Medienmitteilung schreibt das Astra, der Ferienverkehr werde sich spürbar auf die Autobahnen A1, A2, A3, A6, A8, A9 und A13 auswirken.

Richtung Berner Oberland dürfte es viel Verkehr geben

Insbesondere die A1 ab Verzweigung Härkingen bis in die Region Bern, Härkingen bis in die Region Bern, A1 und A6 rund um Bern, die A6 und A8 Richtung Berner Oberland müssen mit viel Ferienverkehr rechnen.

Auch die A9 Verzweigung La Veyre in Richtung Wallis sowie A3 zwischen Walenstadt und Reichenburg und die A13 zwischen Sarganserland und Rothenbrunnen sollen in beiden Richtungen laut Astra stärker befahren sein. 

Bei Stau auf der Autobahn bleiben

Im Stau stehen ist mühsam und man verliert Zeit. Deshalb weichen Reisende von der Autobahn auf andere Routen aus. Der Ausweichverkehr belastet die Menschen in den Orten entlang der Nationalstrassen und führt letztlich zum Verkehrskollaps in den betroffenen Regionen, schreibt das Bundesamt.

Der lokale Individual- und Geschäftsverkehr, der öffentliche Verkehr (Busse, Postauto) und der Langsamverkehr auf den Kantons- und Gemeindestrassen werden behindert und das Unfallrisiko steigt, so das Astra weiter. Es ist deshalb wichtig, dass Reisende auch bei Stau auf der Autobahn bleiben und diese nicht verlassen, nicht zuletzt aus Rücksichtnahme gegenüber der örtlichen Bevölkerung.

Für eine umfassende Lagebeurteilung steht das Bundesamt für Strassen während der Ferienzeit in engem Austausch mit den Behörden, den besonders betroffenen Kantonen und deren Kantonspolizeien.

Hier ist mit Stau zu rechnen

Aktuell rechnet das Astra auf folgenden Strecken mit Stau und Behinderungen:

Autobahnen

- A1 Härkingen – Wangen a. A.
- A1/A6 in der Region Bern
- A9 Region Lausanne
- A2 Basel A2 Diegten – Härkingen
- A2/A14 Region Luzern (ab Stans-Nord/Rückreise)
- A3 Walenstadt – Reichenburg
- A6 Bern – Thun
- A8 Brienz – Interlaken – Spiez
- A8 Sarnen – Verzweigung Lopper
- A9 Vevey – Martigny A12 Châtel-St-Denis – Verzweigung La Veyre / Vevey  - A13 Sarganserland – Rothenbrunnen
- A28 Landquart – Klosters

Hauptstrassen

- Spiez – Kandersteg (Hinreise)
- Gampel – Goppenstein (Rückreise)
- Raron – Brig
- Sowie diverse Hauptstrassen im Berner Oberland, in Graubünden und in den Walliser Seitentälern.

Autoverladestationen

Bei der Hinreise kann es jeweils an folgenden Verladestationen von 8 bis 16 Uhr zu Wartezeiten kommen:
- An der Furka in Realp
- Am Lötschberg in Kandersteg
- Und am Vereina in Klosters-Selfranga.

Bei der Rückreise sind Wartezeiten jeweils von 11 bis 18 Uhr möglich. Dies betrifft:
- Die Furka in Oberwald
- Den Lötschberg in Goppenstein
- Und den Vereina in Lavin-Sagliains.