SP, FDP und CVP legen sich noch nicht fest

4.12.2018 - 18:58, SDA

Am Tag vor der Doppel-Ersatzwahl in den Bundesrat lassen SP und FDP offen, welche Kandidatin des CVP-Tickets sie bevorzugen. Die CVP ihrerseits legt sich beim FDP-Ticket nicht fest. Die FDP-Kandidatin Karin Keller-Sutter startet aus der Pole-Position.

Am morgigen Mittwoch wählt die Bundesversammlung die Nachfolge für Doris Leuthard (CVP) und Johann Schneider-Ammann (FDP). Beide Fraktionen treten mit einem Zweierticket an. Die CVP hat die Walliser Nationalrätin Viola Amherd und die Urner Justizdirektorin Heidi Z'graggen nominiert. Die FDP hat die Ständeratsmitglieder Karin Keller-Sutter (SG) und Hans Wicki (NW) auf ihr Ticket gesetzt.

SP für Keller-Sutter

Die SP will erst am frühen Mittwochmorgen entscheiden, ob sie eine CVP-Kandidatin zur Wahl empfehlen will, wie Fraktionschef Roger Nordmann am Dienstag nach den Hearings sagte.

Amherd und Z'graggen würden sich von der politischen Position und auch vom Profil her ähneln, sagte Nordmann. Die CVP stelle zwei sehr gute Kandidatinnen. Alles klar ist für die 55-köpfige SP-Fraktion dagegen beim freisinnigen Ticket: Sie gibt Keller-Sutter den Vorzug gegenüber Wicki.

Keine Empfehlung zum CVP-Ticket abgegeben hat auch die 45-köpfige FDP-Fraktion. Amherd und Z'graggen hätten positive, prägende Seiten und seien wählbar, erklärte Fraktionspräsident Beat Walti (ZH), nachdem die Fraktion die beiden Frauen angehört hatte.

Jedes Fraktionsmitglied könne sich seine eigene Meinung bilden. Das habe bei der FDP Tradition, sagte Walti. Er machte jedoch klar, dass sich die Fraktion ans offizielle CVP-Ticket halten werde. Dies erwarte sie umgekehrt auch von der CVP.

SVP bevorzugt Z'graggen

Ebenso legten sich die 43 Mitglieder der CVP-Fraktion nicht auf eine freisinnige Kandidatur fest, wie Fraktionschef Filippo Lombardi (TI) sagte. Keller-Sutter und Wicki hätten die nötigen Qualifikationen für das Amt des Bundesrats. Die Fraktion habe beide für wählbar erklärt.

Sie gebe keine Empfehlung ab, weil sie das offizielle Ticket und die Konkordanz einhalten wolle, fügte Lombardi hinzu. Die CVP-Fraktion will sich am Morgen des Wahltages zu einer letzten Besprechung treffen.

Als einzige grosse Fraktion hat bisher die SVP eine Empfehlung zum CVP-Ticket abgegeben. Vergangene Woche gab sie mehrheitlich Z'graggen den Vorzug gegenüber Amherd. Allerdings waren von den 74 Fraktionsmitgliedern rund 20 an der Sitzung nicht anwesend. Auf dem FDP-Ticket unterstützt die SVP mehrheitlich Karin Keller-Sutter.

Grüne für Keller-Sutter

Die kleineren Fraktionen haben sich festgelegt. Die Grünen empfehlen wie die SP Keller-Sutter für die Nachfolge von Schneider-Ammann. Es sei Zeit, dass in der Regierung eine weitere Frau sitze, erklärte der Zürcher Nationalrat und Fraktionspräsident Balthasar Glättli.

Keller-Sutter sei zwar «zutiefst» freisinnig, sagte Glättli. Die 13-köpfige Fraktion respektiere aber den Anspruch der FDP auf diesen Sitz.

Bei der CVP hat Viola Amherd leichte Vorteile, auch wenn die Grünen beide Kandidatinnen im Rennen um die Nachfolge von CVP-Bundesrätin unterstützen wollen. Einige Fraktionsmitglieder würden eher die Walliserin wählen, sagte Glättli.

Er machte aber klar, dass auch Z'graggen auf grüne Stimmen zählen könne. Bei der Abstimmung über eine zweite Gotthardröhre etwa habe sie die Position der Grünen vertreten. Glättli versicherte zudem, dass die Fraktion das offizielle CVP-Ticket respektieren werde.

Amherd und Keller-Sutter im Vorteil

Bei der GLP und der BDP wiederum haben Keller-Sutter und Amherd gepunktet. Beide Fraktionen - die GLP hat sieben und die BDP acht Mitglieder - geben der St. Gallerin und der Oberwalliserin den Vorzug.

Damit berücksichtige die BDP eine Kandidatin aus der Ostschweiz und eine aus einem Bergkanton, sagte Fraktionspräsidentin Rosmarie Quadranti. Amherd liegt laut Aussagen der Zürcher Nationalrätin auf Parteilinie der BDP und sei ein «sicherer Wert».

Die Grünliberalen unterstützen ebenfalls Amherd und Keller-Sutter, wie Fraktionschefin Tiana Moser (ZH) nach den Hearings bekanntgab. Die beiden CVP-Kandidatinnen stünden den Grünliberalen inhaltlich näher als Keller-Sutter, sagte Moser.

Die Fraktion habe sich aber für Amherd entschieden, weil sie offener sei für ökologische und soziale Themen. Auf die Frage, ob der Entscheid für Amherd einstimmig sei, sagte Moser, die Fraktionsmitglieder könnten ohne Kontrolle wählen.

Keller-Sutter vertrete klar rechte Positionen und es gebe mit ihr inhaltlich zu diskutieren, sagte Moser. Nach einer Gesamtabwägung habe sich die GLP für Keller-Sutter entschieden. Die Fraktion will mehr Frauen im Bundesrat, und sie will sich an die Tickets von FDP und CVP halten.

Amherd als Favoritin gehandelt

Auch wenn die in Bern kaum bekannte Urnerin Z'graggen überraschend weit gekommen ist, wird Amherd doch als Favoritin gehandelt. Die Kampagne, in deren Verlauf ihr Raffgier und berufliche Verfehlungen vorgeworfen wurden, scheint keine Spuren hinterlassen zu haben. Bei öffentlichen Auftritten hat sie keine Punkte abgegeben.

Zudem kann die langjährige Nationalrätin im Bundeshaus auf einen Heimvorteil zählen. Die Parlamentarierinnen und Parlamentarier wissen, wen sie in den Bundesrat wählen. Z'graggen scheint dagegen schwerer fassbar. Unklar ist auch, ob etwas von der «Depp»-Affäre an ihr hängen geblieben ist.

Zwischen Keller-Sutter und Wicki, die den Freisinnigen Johann Schneider-Ammann beerben wollen, scheint das Rennen dagegen bereits gelaufen: Keller-Sutter ist als Favoritin in den Wahlkampf gestartet und hat nach den Hearings ihren Vorsprung zementiert.

Bilder aus der Schweiz
Der Mitarbeiter einer Firma für Leitungsbau und elektrische Anlagen erneuert in Morbio Inferiore Hochspannungskabel. Im unteren Mendrisiotto kam es Anfang August zu längeren Stromunterbrüchen wegen Arbeiten am Stromnetz.
Das Elektro-Boot «S2 SunWave» wird auf dem Genfersse getestet. Die Veranstaltung wurde von der «l'Association For Zero Emission Boat» organisiert. Demnächst kommen die Elektroboote auch auf dem Zürichsee zum Einsatz.
Eine Party wird es eher nicht, laut womöglich schon: Der Radar des Patriot Luftabwehrsystems des amerikanischen Herstellers «Raytheon», wird in Menzingen eingerichtet. Die Sensor-Erprobungen für die Evaluation eines neuen bodengestützten Luftverteidigungssystems (Bodluv) der Armee findet im August und September statt.
Bär Amelia aus dem «Arosa Bärenland» muss eine zahnärztliche Behandlung über sich ergehen lassen. Das Tier wurde in diesem Zuge auch kastriert, da Nachzucht im Konzept des Arosa Bärnelandes nicht vorgesehen ist.
Weitere 17 Bilder ansehen
[ { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/23/7f21f4d8-3228-413e-be15-407cc9d92b65.jpeg?rect=0%2C91%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Der Mitarbeiter einer Firma für Leitungsbau und elektrische Anlagen erneuert in Morbio Inferiore Hochspannungskabel. Im unteren Mendrisiotto kam es Anfang August zu längeren Stromunterbrüchen wegen Arbeiten am Stromnetz.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/22/1d399b04-6546-4d6c-a361-f9ddb6e933b5.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Das Elektro-Boot «S2 SunWave» wird auf dem Genfersse getestet. Die Veranstaltung wurde von der «l&apos;Association For Zero Emission Boat» organisiert. Demnächst kommen die Elektroboote auch auf dem Zürichsee zum Einsatz.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/21/392fdf1e-8582-478f-bf1c-058da9d71034.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Eine Party wird es eher nicht, laut womöglich schon: Der Radar des Patriot Luftabwehrsystems des amerikanischen Herstellers «Raytheon», wird in Menzingen eingerichtet. Die Sensor-Erprobungen für die Evaluation eines neuen bodengestützten Luftverteidigungssystems (Bodluv) der Armee findet im August und September statt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/20/b6859565-c0f2-4a5b-96cc-e0803d5ed8e0.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Bär Amelia aus dem «Arosa Bärenland» muss eine zahnärztliche Behandlung über sich ergehen lassen. Das Tier wurde in diesem Zuge auch kastriert, da Nachzucht im Konzept des Arosa Bärnelandes nicht vorgesehen ist.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/19/6fb1cec8-735f-4492-89bc-08a122de9e67.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein Kleinmotorfahrzeug ist auf einer steilen Alpstrasse von der Stadler Alp talwärts in Richtung Davos Clavadel von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und kollidierte mit einem Stall. Der Lenker wurde mittelschwer verletzt.<br/>Bild: Kapo GR/SDA</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/3eb4e243-c1ca-4670-9b1f-54ea67d588b7.jpeg?rect=0%2C73%2C960%2C539&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>In der Nacht brach bei einer Waldhütte in Merenschwand AG ein Brand aus und zerstörte die Hütte komplett. Erste Erkenntnisse weisen laut Kapo AG darauf hin, dass Brandstiftung vorliegt. Zuvor waren in dem Ort bereits eine Hecke und eine Kistenfabrik mutwillig angezündet wortden.<br/>Bild: KAPO AG</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/18/aeabc3ad-b4c3-412b-ac1d-ba61e73fcf21.jpeg?rect=0%2C55%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Bei bedecktem Himmel und einigen Regentropfen haben am Samstag knapp 4500 Personen in Zürich am diesjährigen Limmatschwimmen teilgenommen. Die Limmat war ob starker Regenfälle im Glarnerland stark angeschwollen und floss mit hoher Geschwindgkeit ab – sodass die Teilnehmenden die 2000 Meter ziemlich schnell hinter sich bringen konnten.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/6a0748e4-1751-45fb-8e2a-2806f45d85e9.jpeg?rect=0%2C137%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Besucher des Theaterspektakels verfolgen die Vorführung eines Strassenkünstlers am Freitag, 16. August 2019 auf der Landiwiese in Zürich. Das Zürcher Theater Spektakel dauert vom 15. August bis zum 1. September 2019.<br/>Bild: Keystone/Ennio Leanza</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/17/84165bb9-62c1-4eb1-8de4-38a9a41d5c90.jpeg?rect=0%2C68%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein Schwingplatz wird mit Sägemehl ausgelegt am Freitag, 16. August 2019, in Zug. Das Eidg. Schwing- und Aelplerfest, ESAF, findet vom 23. - 25. August 2019, in Zug statt.<br/>Bild: Kestone/Alexandra Wey</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/16/d25bb03a-5358-428b-bbc8-94585a35796b.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Kürzlich publizierte die Schaffhauser Polizei den Diebstahl einer teuren Sitzbank, die in der Stadtmitte entwendet wurde. Auf den Zeugenaufruf folgten Meldungen von Einwohnern, die die Sitzbank in unbeschadetem Zustand aufgefunden hatten. Das gute Stück ist nun wieder zurück bei seinem Besitzer.<br/>Bild: Kapo SH</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/15/97e7a640-f1ad-44e0-963a-ccb50521e48a.jpeg?rect=0%2C213%2C3735%2C2098&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Nachdem der Pilot eines Kleinflugzeugs kurz nach dem Start auf dem Flugplatz Lommis Probleme bemerkte, absolvierte er eine Notlandung auf einem nahegelegenen Acker. Der Pilot und ein weiterer Passagier bleiben unverletzt. Der Sachschaden wird im sechsstelligen Bereich verortet. Weil mehrere Liter Treibstoff in den Boden flossen, wurde der Acker an betroffenen Stellen ausgebaggert.<br/>Bild: Handout Kantonspolizei Thurgau</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/21dcc52f-1a6a-4fe1-a3a6-a7cbe7eeb65e.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Ein rund 40 Tonnen schweres Drehbohrgerät ist auf einer SBB-Baustelle in Oberwil bei Zug auf die Seite gekippt. Weil es drohte, auf ein Mehrfamilienhaus zu fallen, räumte die Polizei das Haus.<br/>Bild: Handout Kantonspolizei Zug</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/14/40d018ae-3b7f-4bb0-8480-2eaea77a4b00.jpeg?rect=0%2C161%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Abgeschnitten: Die Kantonsstrasse zwischen&nbsp;Innerferrera und Campsut ist für mehrere Tages gesperrt, nachdem hier ein Steinschlag niederging.&nbsp;Avers wird nun aus der Luft versorgt.<br/>Bild: Keystone</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/13/6b7f52a6-e2ac-4c34-a58a-796aa2b90104.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Der Wasserbrunnen «Le Jet d&apos;Eau» im Genfersee strahlt anlässlich des 70. Jahrestages der Genfer Konventionen in der Farbe Rot. Und macht so verändert womöglich sogar Eindruck aufs hier heimische Geflügel.<br/>Bild: dpa</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/342b1c14-9d81-4443-bb04-cca14da4494b.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>850&apos;000 Raver drängeln sich bei der Street Parade am Samstag rund ums Seebecken und verwandeln Zürich in eine riesige Tanzfläche. Die Street Parade&nbsp;ist grösste Technoparade der Welt.<br/>Bild: Keystone / Alexandra Wey</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/11/edc8f578-49da-4195-bfd1-c18b75a9ee1c.jpeg?w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Eine 19-jährige Frau hat am frühen Samstagmorgen das Auto ihrer Mutter entwendet und damit einen Unfall verursacht. Die junge Frau besass kein Autopermis und hatte Alkohol und Drogen konsumiert. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gegen 10&apos;000 Franken<br/>Bild: Kantonspolizei St. Gallen</p>" } , { "src": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=1024&auto=format", "srcset": "https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=1024&auto=format 1024w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=750&auto=format 750w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=620&auto=format 620w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=450&auto=format 450w,https://production-livingdocs-bluewin-ch.imgix.net/2019/8/10/fd80a00c-6d5a-4460-a2cb-3af20f215055.jpeg?rect=0%2C33%2C1300%2C730&w=320&auto=format 320w", "sizes": "90vw", "subHtml": "<h1>Bilder aus der Schweiz</h1><p>Auf dem Weg zur Street Parade: Zehntausende kamen am Samstagvormittag in Zürich an.<br/>Bild: Bild: Keystone</p>" } ]
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel