Zulassung für Booster-Impfung kommt möglicherweise Ende Oktober

dor/sda

19.10.2021 - 04:41

epa09522136 A woman receives the third dose of Pfizer against covid-19 in Panama City, Panama, 13 October 2021. Luis Francisco Sucre, Panama's Minister of Health, announced on 12 October that Panama will begin to apply third booster doses of the Pfizer vaccine against covid-19 from 13 October, to the population over 55 years of age who have already received the first two. EPA/Bienvenido Velasco
In Panama können seit 13. Oktober 2021 über 55-Jährige eine dritte Pfizer/Biontech-Impfung bekommen.
Bild: Keystone/EPA/Bienvenido Velasco

Die Zulassung für eine dritte Corona-Impfung in der Schweiz scheint in Sichtweite: bis Ende Oktober hält Swissmedic-Zulassungsleiter Claus Bolte für möglich – «wenn die entsprechenden Firmen mitspielen».

dor/sda

19.10.2021 - 04:41

In Israel, Österreich, den USA und anderen Ländern werden bereits Auffrischungs-Impfungen verabreicht – nun scheint die Zulassung in der Schweiz in Sichtweite. Die Swissmedic hält eine Zulassung der Booster-Impfung bis Ende Oktober für möglich – «wenn die entsprechenden Firmen mitspielen». Dann stehe der Booster-Impfung in der Schweiz nichts mehr im Weg.

Dies sagte Claus Bolte, Leiter des Bereichs Zulassung bei der schweizerischen Heilmittelbehörde am Montagabend in der SRF-Sendung «10vor10». Er spreche von vielleicht zwei, drei Wochen, sagte Bolt weiter. Der Ablauf hänge im Wesentlichen von den Herstellerfirmen ab und wann sie die Fragen von Swissmedic so beantworteten, dass die Behörde die Zulassung auch erweitern könne.

Laut Bolte ist die Notwendigkeit für eine  Booster-Impfung bisher noch nicht eindeutig erbracht worden. Die Unterscheidung, wer beziehungsweise welche Altersgruppe eine solche Impfung brauche und auch die Notwendigkeit Swissmedic noch einmal hinterfragt.

dor/sda