Hüttlingen TG Töff-Lernfahrer rast mit 152 statt 80 km/h – und flieht vor Polizei

aru

1.10.2023

Der junge Mann flüchtete vor der Polizei.
Der junge Mann flüchtete vor der Polizei.
Nicolas Armer/dpa/Themenbild

Mit 67 Km/h zu viel raste ein Motorradfahrer durch eine 80er-Zone, ignorierte das Haltezeichen der Polizei und fuhr davon. Nur kurze Zeit später konnte er verhaftet werden.

aru

1.10.2023

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Ein 21-jährigen Schweizer raste auf seinem Motorrad 67 km/h zu schnell durch die Gegend.
  • Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei hielt er nicht an und fuhr den Polizisten davon.
  • Er konnte eine Stunde später gefasst werden.

Zwischen Eschikofen TG und Hüttlingen TG führte die Kantonspolizei am Samstag Geschwindigkeitskontrollen durch. Um kurz nach halb 3 nachmittags fuhr ein Motorrad in Richtung Hüttlingen satte 152 km/h. Nach Abzug der Sicherheitsmarge fuhr der Fahrer also noch 67 km/h zu schnell, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Der Motorradfahrer ignorierte die Haltezeichen und fuhr davon. Eine Stunde später konnte der Fahrer in Kreuzlingen TG festgenommen werden. 

Der Lernfahrausweis wurde dem jungen Mann entzogen und das Motorrad sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld hat ein Strafverfahren eröffnet.