Zwei Helikopter helfen bei Löscharbeiten

om, sda

10.4.2021 - 12:22

Zweieinhalb Fussballfelder Wald verbrannten am Freitagnachmittag bei Crésuz.
Bild: Keystone

In einem unwegsamen Wald bei Crésuz hat am Freitagnachmittag ein Brand gewütet. Am Abend war er mit Hilfe zweier Helikopter unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Etwa 17'000 Quadratmeter wurden ein Raub der Flammen.

om, sda

10.4.2021 - 12:22

Der verbrannte Wald entspricht der Fläche von etwa zweieinhalb Fussballfeldern. Gemeldet wurde der Brand um 15.20 Uhr, unter Kontrolle war er gegen 20.30 Uhr. Wie die Freiburger Kantonspolizei am Samstag mitteilte, dauerten die abschliessenden Löscharbeiten die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden.

Im Einsatz stand neben den zwei Helikoptern der Firma Swisshelicopter die gemeinsame Feuerwehr der Gemeinden Crésuz, Cerniat, Charmey und Châtel-sur-Montsalvens. Zudem stiessen Kräfte der Stützpunktfeuerwehr Bulle dazu. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

om, sda