Warum darf ich ins Kino, nicht aber ins Büro?

#Von Anna Kappeler

14.4.2021

Die Lockerungen machen es möglich: Ab Montag sind unter anderem Kinobesuche wieder erlaubt. (Archivbild).
Bild: Keystone

Schon ab Montag werden die Corona-Massnahmen erneut gelockert, wie der Bundesrat heute beschlossen hat. Konzerte sind wieder erlaubt, nicht aber die Rückkehr ins Büro. Fragen und Antworten im Überblick.

#Von Anna Kappeler

14.4.2021

Die epidemiologische Situation ist laut Bundesrat Alain Berset weiterhin fragil. Sie habe sich in den letzten Wochen sogar weiter verschlechtert, sagte er an der Pressekonferenz (hier der Ticker dazu zum Nachlesen). Vier von fünf Richtwerte für Öffnungsschritte sind derzeit nicht erfüllt, trotzdem werden die Corona-Massnahmen gelockert. Doch wie genau? Hier kommt Orientierungshilfe.



Darf ich wieder auswärts essen?

Ja. Restaurant- und auch Bar-Terrassen sind ab Montag wieder offen, nicht aber Innenräume. Diese bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Ausserdem gilt eine Sitzpflicht. Die Maske darf nur während der Konsumation abgelegt werden.

Wie viele Freund*innen darf ich auf der Resti-Terrasse treffen?

Pro Tisch sind maximal vier Personen erlaubt. Von sämtlichen Personen müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Zwischen den Tischen muss ein Abstand von anderthalb Metern eingehalten oder eine Abschrankung angebracht werden.

Was, wenn es regnet?

Eine Überdachung der Terrasse oder des Aussenbereichs ist erlaubt. Dann dürfen allfällige Seitenplanen aber maximal die Hälfte der Seiten bedecken. Wichtig ist, dass die Luft frei zirkulieren kann.

Was wurde beim Homeoffice entschieden?

Die Pflicht, wenn immer möglich von daheim aus zu arbeiten, gilt weiterhin. Zu viel Bewegung auf einmal schaffe zu viele Kontakte, zum Beispiel bei Pendlern. Das wäre gefährlich, sagte Berset.

Gibt es auch wieder Open-Air-Konzerte?

Ja, aber nur kleine, da auch hier maximal 100 Personen erlaubt sind. Die grossen Openairs wie St. Gallen oder das Gurten fallen ohnehin aus.



Das Coronavirus ist im Inneren gefährlicher: Darf ich wieder ins Kino oder an ein Konzert?

Ja. Auch Veranstaltungen im Innern sind wieder mit Publikum möglich. Hier liegt die Obergrenze bei 50 Personen. Zusätzlich gilt eine Beschränkung auf maximal ein Drittel der Kapazität des Veranstaltungsorts. Alle müssen sitzen und die Maske immer tragen. Zwischen den Besucher*innen muss jeweils ein Abstand von anderthalb Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden. Konsumation ist verboten, auch Pausen soll es keine geben.

Und was gilt für Fitnesscenter?

Auch die sind wieder offen.

Darf ich als Hobby-Ballerina bzw. Hobby-Fussballerin wieder trainieren?

Die Hobby-Ballerina hat Glück. Trainings mit bis zu 15 Personen sind auch für Erwachsene wieder erlaubt. In Innenräumen muss grundsätzlich sowohl die Maske getragen als auch der Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden. Als Hobby-Fussballerin hast du dagegen Pech: Sportarten mit Körperkontakt sind in Innenräumen weiterhin nicht erlaubt, im Aussenbereich nur mit Maske.

Und im Profi-Fussball: Ist die Zeit der Geisterspiele vorbei?

Exakt. Allerdings ist die maximale Anzahl Besucher*innen auf hundert Personen beschränkt.

Was ist mit Singen im Chor?

Auch das ist wieder erlaubt, hier gelten aber strengere Abstandsvorgaben, wie der Bundesrat in einer Medienmitteilung schreibt.

Können Studierende zurück an die Uni?

Ja, Präsenzunterricht ist insbesondere an Hochschulen und in der Erwachsenenbildung eingeschränkt wieder möglich. Es gilt eine Beschränkung auf maximal 50 Personen und eine Kapazitätsbegrenzung auf ein Drittel der Räumlichkeit. Ebenso gilt Masken- und Abstandspflicht.

Sind alle diese Öffnungen aus gesundheitlicher Sicht nicht verfrüht?

Das ist Ansichtssache. Der Bundesrat betont aber, dass dieser Öffnungsschritt tatsächlich nicht ohne Risiko sei. Nähmen die Hospitalisierungen zu, betreffe dies zunehmend auch jüngere Personengruppen. 

Schwächt sich die Pandemie also endlich langsam ab?

Wenn man glaube, die Pandemie sei nun vorbei, funktioniere es nicht, entgegnet Berset vor den Medien. Die Situation sei weiterhin fragil. Wenn man sich an die Regeln und Schutzkonzepte halte, sei es aber möglich, diese Lockerungen zu machen.

Abschliessend: Wie geht es weiter?

Ein Datum für nächste Öffnungen gibt es nicht. Solche seien abhängig von den Auswirkungen dieses Öffnungsschrittes, sagte Berset an der Medienkonferenz. Es bestehe ein riesiger Unterschied zwischen Innen- und Aussenräumen. Noch könne man nicht sagen, wann Innenbereiche von Restaurants geöffnet werden können.