Werben um Rekrutinnen: Armee will mehr Frauen ansprechen

tmxh

8.5.2019 - 17:55

Die Schweizer Armee will weiblicher werden: In einem neuen Werbeclip werden vor allem Frauen angesprochen. Auch CVP-Bundesrätin Viola Amherd setzt sich für mehr Rekrutinnen bei den Streitkräften ein. 

Geht es nach dem Willen von CVP-Bundesrätin Viola Amherd, sollen mehr Frauen in der Schweizer Armee dienen. Man müsse die Frage stellen, wie wir mehr Frauen für die Armee motivieren können», erklärte die Chefin des Bundesamts für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS bereits im Februar mit Blick auf einen entsprechenden Bericht des Bundesrats.

Bislang ist die Quote weiblicher Armeeangehöriger verschwindend klein: Bei 12'000 Rekruten insgesamt dienten 2017 – das entspricht einem Anteil von 0,77 Prozent. Ein wenig Besserung ist in Sicht: Aktuell kommen 120 Frauen auf 11'080 Männer, also 1,08 Prozent.

«Wovon träumst du?»

Damit dieser Trend anhält und sich sogar beschleunigt, wirbt ein neuer Film der Armee nun vor allem um die weiblichen Rekrutinnen. Nicht zufällig beginnt das Video mit dem Titel «Get ready for Team Armee» mit den Aufnahmen einer jungen Frau, augenscheinlich einer Studentin. «Wage den Schritt raus aus dem Alltag. Schau ganz genau hin und setz dich ein für das, was dir wichtig ist», heisst es aus dem Off. 

«Wovon träumst du?», fragt der mit sanfter Musik und hip gefilterten Bildern inszenierte Film. Die Erfüllung der Träume könnte die Rekrutenschule der Schweizer Armee sein, wie der Werbeclip nahelegt. «Setz dich ein für eine Zukunft, wie du sie dir wünschst. Für Frieden und Sicherheit in der Schweiz», zielt das Video auf das Verantwortungsbewusstsein junger Menschen. 

Gleiche Rechte, gleiche Pflichten

Egal welcher Herkunft und egal welchen Geschlechts: In der Schweizer Armee, so der Clip, haben alle die gleichen Chancen. Ebenso aber auch gleiche Pflichten: Frauen müssen entsprechen bei einem Dienstausfall, etwa wegen Schwangerschaft, ebenso Dienstausfall zahlen, wie ihre männlichen Kollegen.

Erst kürzlich warb die Schweizer Armee mit einer Angehörigen für den weiblichen Dienst in der Truppe: Mit Oberleutnant Fanny Chollet wurde in Payerne die erste Kampfjet-Pilotin der Schweiz vorgestellt.

Fanny Chollet ist die erste Kampfjet-Pilotin der Schweizer Armee.
Keystone
Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite