16-Jähriger nach Gewaltakt am Utoquai verhaftet

SDA/tsha

14.10.2019 - 17:27

Am Utoquai in Zürich ist es am Wochenende zu einer Gewalttat gekommen.
Archivbild

Nach der Gewalttat vom Samstag hat die Polizei einen 16-Jährigen verhaftet. Ein 21-Jähriger wurde hingegen wieder auf freien Fuss gesetzt.

Am frühen Samstagmorgen sind am Zürcher Utoquai eine Frau und ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete in der Folge einen 21-jährigen Mann. Dieser ist wieder auf freiem Fuss. In Haft sitzt nun ein 16-Jähriger.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität hätten den anfänglichen Tatverdacht gegen den 21-jährigen Schweizer nicht bestätigt, teilte die Kantonspolizei am Montag mit. Er sei daher aus der Haft entlassen worden.

Ebenfalls verhaftet wurde ein 16-jähriger Schweizer. Für ihn ordnete die zuständige Jugendanwaltschaft inzwischen Untersuchungshaft an. Alles Weitere sei Gegenstand der laufenden Strafuntersuchung. Es gelte die Unschuldsvermutung.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite