13.09.2017 - 17:00, aktualisiert: 20:19, sda

Ein Rind für den Papst

Der Papst und das Rind

Der Papst und das Rind
Bild: KEYSTONE/AP L'Osservatore Romano pool

 

0 Bewertungen


Der Papst kann sich vor guten Gaben kaum retten - ein Rind bekommt aber auch er nicht alle Tage. Eine Familie aus dem norditalienischen Piacenza brachte Papst Franziskus das weibliche Jungtier am Mittwoch zur Generalaudienz auf den Petersplatz mit.

Auf einem Foto ist zu sehen, wie das römisch-katholische Kirchenoberhaupt das Rind vom Papstmobil aus grüsst. Nach Angaben des Bauernverbands Coldiretti heisst das Tier "Lou", ist etwas mehr als ein Jahr alt und wiegt 380 Kilogramm.

Der Papst entschied wenig später, dass "Lou" zu anderen Rindern auf den vatikanischen Bauernhof auf dem Gelände der päpstlichen Villen in Castel Gandolfo südlich von Rom gebracht werden soll, wie eine Vatikansprecherin am Abend sagte.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität