LKW-Kollision

Lastwagenfahrer stirbt nach Unfall auf der A1

SDA/uri

22.3.2021

Unfallstelle bei Wülflingen auf der A1.
Bild: Kapo Zürich

Auf der A1 sind am Montagmorgen bei Winterthur zwei Lastwagen kollidiert. Dabei wurde ein 60-jähriger Lastwagenfahrer so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Spital starb.

SDA/uri

22.3.2021

Ein 60-jähriger Lastwagenfahrer ist am Montagmorgen bei einem Auffahrunfall auf der A1 so schwer verletzt worden, dass er kurze Zeit darauf im Spital starb. Weshalb er mit seinem Lastwagen auf den voranfahrenden Sattelschlepper auffuhr, ist nicht bekannt.

Um viertel vor 6 Uhr musste ein 24-jähriger Lenker eines Sattelschleppers auf der A1 in Richtung Zürich abbremsen, weil es viel Verkehr hatte. Gemäss Angaben der Polizei bremste er sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab.

Der 60-jährige Chauffeur des nachfolgenden Lastwagens prallte daraufhin heftig gegen den Sattelauflieger. Der Mann musste von der Feuerwehr aus der Führerkabine befreit werden. Nach der Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht, wo er kurze Zeit später starb.

Wie die Kantonspolizei schreibt, sei die genaue Unfallursache noch nicht bekannt und werde nun durch die Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste die A1 zwischen Ohringen und Winterthur-Wülflingen während rund vier Stunden gesperrt oder einstreifig geführt werden. Eine entsprechende Umfahrungsmöglichkeit wurde signalisiert. In der Region Winterthur kam es wegen des Unfalls zu grösseren Verkehrsbehinderungen.