Abgetrennter Kopf aus Haus geworfen – Festnahme in Südfrankreich

sda/dpa/toko

1.2.2021 - 18:30

epa08920038 Toulon's Bay on the day of the signing of a state-region plan contract, France, 05 January 2021. EPA/NICOLAS TUCAT / POOL MAXPPP OUT
Die südfranzösischenKüstenstadt Touloun.
KEYSTONE/EPA/NICOLAS TUCAT / POOL MAXPPP OUT

In der südfranzösischen Küstenstadt hat eine Eliteeinheit der Polizei eine Person festgenommen. Zuvor war ein abgetrennter Kopf in einem Karton aus einem Haus geworfen worden.

In Südfrankreich wird ein abgetrennter Kopf in einem Karton aus einem Haus geworfen worden. Eine Eliteeinheit der Polizei habe daraufhin einen Menschen in seiner Wohnung in der Küstenstadt Toulon festgenommen, sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Weitere Details zu der Tat vom Nachmittag und zu ihrem Hintergrund waren zunächst unklar. Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Verweis auf Polizeikreise, dass ein terroristisches Motiv ausgeschlossen werde. Medienberichten zufolge war die Polizei bereits am Vorabend zu der betreffenden Wohnung gefahren. Demnach hatte es dort eine Schlägerei zwischen dem Wohnungsbesitzer und zwei Obdachlosen gegeben.

Zurück zur Startseite

sda/dpa/toko