Verkehrsunfall

Auto «verpetzt» alkoholisierte Insassen nach Unfall im Aargau

ot, sda

15.4.2022 - 11:21

Das Auto geriet auf einer Nebenstrasse vom Weg ab und prallte in einen Baum.
Keystone

In Spreitenbach AG haben zwei alkoholisierte Autoinsassen nach einem Unfall die Aussage zum verantwortlichen Fahrer verweigert und wurden festgenommen. Den Unfall gemeldet hatte das Auto selbst. Es sendete entsprechende Daten, die via Hersteller zur Polizei gelangten.

ot, sda

15.4.2022 - 11:21

Die zwei Männer im Alter von 42 und 43 Jahren kamen in ihrem Wagen in der Nacht auf Freitag gegen 3.30 Uhr von einer Nebenstrasse ab und prallten in einen Baum, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Der Polizei wurden die Kollision und die Koordinaten des Unfallorts von der Alarmzentrale des deutschen Autoherstellers BMW gemeldet. Zuvor hatte der Wagen nach dem Unfall automatisch entsprechende Daten übermittelt.

Polizisten rückten aus und entdeckten die aus der Region stammenden Insassen neben dem Unfallauto. Sie waren unverletzt, aber «deutlich alkoholisiert», wie die Polizei schrieb. Sie hätten sich «unkooperativ» verhalten und die Aussage dazu verweigert, wer den Wagen gelenkt hatte.

Die Polizei nahm die Männer für die weiteren Ermittlungen vorläufig fest. Zudem stellte sie den Wagen sicher. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

ot, sda