Unfall

Bauarbeiter ertrinkt bei vergeblicher Rettungsaktion für Rentner

sr, sda

22.3.2022 - 16:21

Der Rentner wollte das Baufahrzeug in Winznau auf der Aareseite umfahren.
Keystone

In Winznau SO hat am Dienstagnachmittag ein Bauarbeiter einen mit seinem Elektromobil in die Aare gefallenen Rentner retten wollen. Dabei stürzte er selbst ins Wasser und ging unter. Nach einer Suchaktion fand die Polizei den Ertrunkenen.

sr, sda

22.3.2022 - 16:21

Der Rentner konnte zwar rasch geborgen werden. Wie die Solothuner Kantonspolizei mitteilte, kam aber jede Hilfe zu spät und der 93-jährige starb trotz Reanimationsmassnahmen vor Ort. Die Leiche des 41-jährigen Bauarbeiters bargen Taucher der Seepolizei Twann nach einer längeren Suchaktion.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Rentnerpaar mit seinen Elektromobilen auf dem Uferweg zwischen Olten und Winznau unterwegs. Bei einer Baustelle wollte der 93-Jährige ein auf dem Weg abgestelltes Firmenfahrzeug umrunden. Das Elektromobil geriet in Schieflage und stürzte mit dem Mann die steile Böschung in die Aare hinunter.

Zwei Bauarbeiter eilten dem Verunglückten sofort zu Hilfe. Einer von ihnen stürzte dabei ebenfalls ins Wasser, geriet in Not und ging unter.

sr, sda