Beim Streit um die letzten Sitzplätze fliegen die Fäuste

tsch/tpfi

27.4.2021

A traveler rests on the floor as American Airlines aircraft are lined up the the gates at Miami International Airport, Tuesday, Nov. 24, 2015, in Miami. Thanksgiving is one of the busiest travel holidays of the year, both in the air and on the roads. (AP Photo/Lynne Sladky)
Am Flughafen Miami haben sich Passagiere einen handfesten Streit geliefert. (Symbolbild)
Bild Keystone

In Miami haben sich mehrer Passagiere um die letzten drei Plätze für einen Flug nach Chicago geprügelt. Nach der Massenschlägerei nahm die Polizei eine Person fest.

tsch/tpfi

27.4.2021

Dem US-Film-Produzenten Billy Corben sind eher unvermittelt auf dem Flughafen in Miami verstörende Filmaufnahme gelungen. Wie «Nau.de» berichtet, kommt es plötzlich vor ihm zu einer Massenschlägerei. Er zückt das Handy und filmt die Wild-West-Szene. Insgesamt sollen sieben Personen an den Handgreiflichkeiten beteiligt gewesen sein. Das gedrehte Video geht nun in den sozialen Medien viral.

Laut «CBS Miami» warteten die Passagiere auf ihren Flug nach Chicago. Einer Gruppe bestehend aus vier Personen wurde mitgeteilt, dass es für sie nur noch drei verfügbare Plätze gebe. Weil sich die Vierergruppe nicht einigen konnte, wer zurückgelassen wird, soll der Flugbegleiter die nächste Dreiergruppe gefragt haben.

Nach einem kurzen Wortgefecht gingen beiden Gruppen aufeinander los. Erst durch das Eingreifen von Mitarbeitern der Flugsicherheit konnten die Streithähne voneinander getrennt werden. Laut der lokalen Polizei sei keiner der Beteiligten schwer verletzt worden. Eine Person wurde von der Polizei festgenommen.