Während Einsatz in Bern – Täter prügeln Rettungssanitäter ins Spital

tsha

23.5.2019 - 12:04

Der Angriff erfolgte auf der Berner Schanze. Hier kommt es immer wieder zu Schlägereien und gewaltätigen Übergriffen.
Keystone

Zwei Rettungssanitäter wurden Mittwochnacht in Bern während eines Einsatzes verletzt. Der Sicherheitsdirektor der Stadt zeigt sich schockiert.

Mittwochnacht wurden zwei Rettungssanitäter zu einem Einsatz auf der Grossen Schanze in Bern gerufen. Als sie vor Ort eintrafen, wurden die Sanitäter tätlich angegriffen und verletzt. Das teilte die Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern mit. Die Sanitäter wurden nach dem Angriff in eine Spital gebracht, das sie mittlerweile wieder verlassen konnten.

Sicherheitsdirektor Reto Nause ist entsetzt

«Es ist erschreckend und absolut inakzeptabel, dass Rettungskräfte bei der Ausübung ihres Jobs, der Rettung von Menschen, angegriffen und verletzt werden», so der bernische Sicherheitsdirektor Reto Nause. Er hoffe, dass die Täter zu Verantwortung gezogen werden.

Für Nause zeige der Vorfall, dass die Gesetze auf eidgenössischer Ebene verschärft werden müssten, um Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der öffentlichen Hand im Einsatz besser zu schützen.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite