Biden übergibt kurz Amtsgeschäfte an Harris

dpa/tgab

19.11.2021 - 20:31

President Joe Biden embraces Vice President Kamala Harris as he speaks before signing the $1.2 trillion bipartisan infrastructure bill into law during a ceremony on the South Lawn of the White House in Washington, Monday, Nov. 15, 2021. (AP Photo/Susan Walsh)
Kamala Harris war wegen der Darmspiegelung von Joe Biden etwa eineinhalb Stunden lang die erste amtierende Präsidentin der USA. (Archivbild)
Bild: AP/Susan Walsh

Einen Tag vor seinem 79. Geburtstag hat sich US-Präsident Joe Biden einer Darmspiegelung unterzogen. Vizepräsidentin Kamala Harris schreibt deswegen Geschichte.

dpa/tgab

19.11.2021 - 20:31

US-Präsident Joe Biden hat sich am Freitag einer Darmspiegelung unterzogen und kurzzeitig die Amtsgeschäfte an seine Stellvertreterin Kamala Harris übergeben. Biden habe seine Aufgaben nach einem Gespräch mit Harris und dem Stabschef im Weissen Haus, Ron Klain, gegen 11.35 Uhr (Ortszeit) wieder aufgenommen, teilte Pressesprecherin Jen Psaki mit. Während der Darmspiegelung im Walter Reed National Military Medical Center stand Biden unter Narkose. Der Präsident wird am (morgigen) Samstag 79 Jahre alt.

Erste amtierende Präsidentin der USA

Harris war wegen der Darmspiegelung etwa eineinhalb Stunden lang die erste amtierende Präsidentin der USA. Während der Amtsdauer habe Harris von ihrem Büro im Westflügel im Weissen Haus aus gearbeitet, teilte Psaki mit. Nachdem Biden von der Narkose erwacht war, reiste Harris nach Ohio.

Der Besuch Bidens in dem Militärkrankenhaus bei Washington ging mit seiner ersten Routineuntersuchung als Präsident einher. Es war seine erste Untersuchung dieser Art seit Dezember 2019. Seinzerzeit wurde Biden von Ärzten als gesund und körperlich geeignet für das Amt des Präsidenten eingestuft, wie aus einem Bericht von damals hervorging.



Psaki hatte angekündigt, dass Biden während seiner Narkose die Amtsgeschäfte an Harris abgeben werde. Das sei in der Verfassung so vorgesehen und so habe es auch der damalige Präsident George W. Bush bei seinen Darmspiegelungen 2002 sowie 2007 gemacht.

Biden hat Ende September eine dritte Impfung gegen das Coronavirus bekommen. Das Weisse Haus teilte mit, dass Biden die Veröffentlichung eines ärztlichen Berichts zu der Untersuchung am Freitag genehmigen werde. Das ist für Präsidenten und Präsidentschaftskandidaten normal. Der frühere Präsident Donald Trump wurde dafür kritisiert, dass er nur grobe Details zu seiner Gesundheit während seiner Präsidentschaftskandidatur und seiner Amtszeit freigab.

dpa/tgab