Thurgau

Drei Personen bei Brand von Einfamilienhaus verletzt

sda

6.6.2022 - 05:36

Das brennende Einfamilienhauses in Kradolf TG
Bild: Keystone/Kantonspolizei Thurgau

Beim Brand eines Einfamilienhauses im thurgauischen Kradolf ist eine Person schwer verletzt worden. Zwei weitere Personen wurden verletzt, wie die Kantonspolizei Thurgau am Montagmorgen bestätigte.

sda

6.6.2022 - 05:36

Beim Brand verletzte sich ein 36-jährige Mann so schwer, dass er durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden musste. Der Mann erlitt schwere Brandverletzungen. Eine 28-jährige Bewohnerin und ein gleichaltriger Besucher hatten Glück im Unglück. Sie wurden nur leicht verletzt und wurden vor Ort medizinisch versorgt.

Das Einfamilienhaus befindet sich mitten in einem Wohnquartier. Der Alarm sei um 2.15 Uhr gemeldet worden, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau weiter. Eine Anwohnerin meldete den Brand. Die Feuerwehren Sulgen-Kradolf-Schönenberg und Bischofzell waren rasch vor Ort und konnten den Brand löschen.

Die Feuerwehr sorgte dafür, dass das Feuer nicht auf andere Häuser übersprang. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Das Einfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektroexperte sind daran, die Spuren zu sichern und die Brandursache zu ermitteln. Ein Funktionär des Amts für Umwelt begleitet die Löscharbeiten.

sda