Eisbad bei Null Grad: Schwimmen in der Gletscherhöhle 

tsch

3.8.2018 - 14:09

Wie es sich für einen Palast gehört, hat auch der Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher in Österreich einen Swimmingpool. Allerdings trauen sich nur die Wagemutigsten rein: Die Wassertemperatur im Eissee in der Gletscherhöhle beträgt konstant -0,2 Grad Celsius.

Im Hitzesommer 2018 klingt es wie das Paradies: Im Natur Eis Palast auf dem Hintertuxer  Gletscher im Zillertal kann man das ganze Jahr über ein erfrischendes Bad nehmen. Sofern man etwas für Eisschwimmen übrig hat.

In der erst 2007 entdeckten natürliche Eishöhle - eigentlich eine Gletscherspalte -  in 3250 Metern Höhe befindet sich ein 75 Meter langer See, der bis zu 30 Meter tief ist. Die Temperatur des Schmelzwassers: immer knapp unter 0 Grad Celsius. Ideal also für eine Abkühlung. Wer sich dort hinein wagen will, sollte laut Veranstalter «sportlich, gesund und ein wenig verrückt, sowie von guter mentaler Verfassung» sein.

Fünf populäre Hitze-Irrtümer
Zurück zur Startseite