Kurioses

Gips tritt aus und «schneit» Umgebung einer Baustelle ein

SDA/tpfi

15.2.2021 - 19:15

Kein Winterbild, sondern ein Malheur mit Gips: Umgebung der Baustelle in Walchwil.
Kein Winterbild, sondern ein Malheur mit Gips: Umgebung der Baustelle in Walchwil.
Bild: Keystone

Aus dem Silo auf einer Baustelle in Walchwil ZG sind am Montagnachmittag vier Tonnen Gips ausgetreten. Das feine weisse Pulver sank auf Hausfassaden, Autos und Strassen im Umkreis nieder und bildete stellenweise eine «Schneedecke».

Zu dem Malheur kam es kurz vor 17 Uhr, wie die Zuger Kantonspolizei am Abend mittelte. Der Sachschaden war noch nicht zu beziffern. Weshalb das Gipspulver ausgetreten war, war ebenfalls ungeklärt. Zur Spurensicherung wurde der kriminaltechnische Dienst aufgeboten. Die Reinigungsarbeiten dauerten am Abend an.

Zurück zur Startseite

SDA/tpfi