Unwetter Kanton Wallis warnt vor Hochwasser und Murgängen

fn, sda

29.6.2024 - 10:06

Im Kanton Wallis dürfte es am Samstag bis in die Nacht zu heftigen Gewittern kommen. Der Kanton warnt vor Hochwasser und Murgängen. (Archivbild)
Im Kanton Wallis dürfte es am Samstag bis in die Nacht zu heftigen Gewittern kommen. Der Kanton warnt vor Hochwasser und Murgängen. (Archivbild)
Keystone

Der Kanton Wallis warnt für Samstagnachmittag und die Nacht auf Sonntag vor Hochwasser und Murgängen in Seitenflüssen der Rhone. Auch die Wassermassen in der Rhone werden voraussichtlich weiter steigen.

29.6.2024 - 10:06

Am Samstagnachmittag und bis in die Nacht auf Sonntag werden zahlreiche Gewitter das Wallis überqueren. Gemäss den Wettervorhersagen können sich grosse, sehr dynamische Gewitterzellen mit «lokal heftigen Ereignissen» entwickeln, wie das Kantonale Führungsorgan (KFO) am Samstagvormittag mitteilte.

Die Niederschläge könnten vor allem in den Seitentälern des linken Rhoneufers lokal sehr hoch sein. Besonders betroffen sind voraussichtlich das Entremont, das Val d'Hérens, das Goms, das Binntal und die Simplonregion. Aber auch andere Regionen könnte es aber gemäss KFO treffen.

Nicht Filmen und Fotografieren

Die Schneeschmelze und die durchnässten Böden werden zudem zu einem deutlichen Anstieg der Seitenflüsse und der Rhone führen, was zu Murgängen und Überschwemmungen führen dürfte. Von der Mündung der Saltina bis zum Genfersee besteht erhebliche Hochwassergefahr.

Das KFO warnt deshalb vor dem Aufenthalt in der Nähe von Wasserläufen. Autolenker sollen nicht auf Brücken parkieren, auf das Filmen und Fotografieren von Unwetter-Ereignissen sei zu verzichten, um sich selber nicht in Gefahr zu bringen. Die Bevölkerung solle allgemein «ihre Bewegungsfreiheit einschränken».

Auch für den Bodensee respektive den Obersee in der Nordostschweiz gilt aktuell eine Hochwasserwarnung der Stufe 4. Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich von Gewässern fernzuhalten.

fn, sda