Kleinkind wird von Zug überfahren – und überlebt

AFP, tali

22.11.2018

Schockmoment mit glücklichem Ausgang: Auf einem Bahnhof in Indien ist ein Kleinkind von einem Zug überrollt worden und unverletzt geblieben.

Es dürften die schlimmsten Sekunden ihres Lebens gewesen sein: In der indischen Stadt Mathura mussten die Eltern der kleinen Sahiba mitansehen, wie das Mädchen von einem Zug überrollt wurde. «Der Zug setzte sich in Bewegung, während wir gerade austeigen wollten. Meine Frau, die Sahiba in ihrem Armen hielt, wurde von jemandem geschubst, weil der Zug sehr voll war. Dabei fiel unsere Tochter auf die Gleise», zitiert die «Times of India» den Vater der Kleinen.

Als der Zug wieder losfuhr, rollte er unter den entsetzten Schreien der umstehenden Menschen über das Mädchen hinweg, wie ein mit einem Handy aufgenommenes Video zeigte. Sobald der Zug fort war, sprang ein Mann auf die Gleise und hob das auf dem Rücken liegende Kind auf. Das Kind weinte, war aber wie durch ein Wunder unversehrt.

Ein Sprecher der indischen Bahngesellschaft forderte mehr Rücksicht unter den Reisenden. Das indische Bahnnetz ist bekannt für überfüllte Züge und Unfälle. Oft reisen Menschen auf Zugdächern oder auf den Fusstritten an den Türen mit und fallen während der Fahrt hinunter. Die Regierung hat Pläne angekündigt, das marode Schienennetz zu modernisieren.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite